Informationen der TB

  • Hier werden Informationen der Turanischen Staatsbahn veröffentlicht.


    Bauprojekte, Einschränkungen aber auch Neuigkeiten und Informationen zu den Diensten können hier abgerufen werden.

    Dr. Kurt Klebitz

    Mitglied des Landtages des Freistaates Turanienforensymbol_freistaat.png


  • Enteignungen im Rahmen der Ausführung des Staatsbahngesetzes (SBG-TUR)


    SBD/K, GD


    Mit der Veröffentlichung am 2. April 2011 im GVBL trat das Gesetz über die Turanische Staatsbahn in Kraft.
    Entsprechend des § 1 Abs. 2 SBG-TUR besteht das gegründete Staatsbahnvermögen aus dem Vermögen der Turanischen Republik, zum Zwecke des staatlichen, schienengebundenen Nah- und Fernverkehres, den Vermögen der nichtstaatlichen Schienenverkehrsunternehmen auf dem Gebiet der Turanischen Republik, sowie den Vermögen der Gemeinden, Länder und der Republik, die unmittelbar und mittelbar dem allgemeinen Bahnbetriebszweck zugeordnet werden.
    Hierzu ergehen in den nächsten Tagen Enteignungsverordnungen und entsprechende Bescheide des Staatsministeriums für Verkehr an die oben benannten Dienststellen und Körperschaften.


    Betroffen ist insbesondere das Land Schwion, mit der landesweiten "Swine-Verkehrs-Gesellschaft" (SVG), die "Schmalspurbahn Hentschau", sowie der "Wässerli-Express" (benannt nach einer landestypischen, international beliebten Spirituose).
    Ebenso das halbstaatliche Eisenbahnverkehrsunternehmen Neuturaniens, der "Bahnverkehr Neuturanien" (BVN) wird in das Staatsbahnvermögen überführt.


    Mit der Übernahme wird der Betrieb zunächst unverändert weiter geführt.
    Einschränkungen für die Fahrgäste werden vermieden. Die aktuellen Tarifordnungen bleiben, bis zur Einführung eines einheitlichen Tarifes, in Kraft.
    Die Beschäftigten werden in ein öffentlich-rechtliches Dienst- und Treueverhältnis als Staatsbeamte übernommen (§ 10 SBG-TUR).


    Für Fragen zu Auswirkungen für Fahrgäste und Kunden wenden Sie sich bitte an die örtlichen Dienststellen und Schalterkräfte!


    Fragen der Beschäftigten beantwortet die Staatsbahndirektion Königsberg, Fachbereich Personal.


    Generaldirektion der Turanischen Staatsbahn
    SBD Königsberg


    Föderationsminister für Inneres und Justiz forensymbol_foederation.png

    Kanzler des Freistaates Turanien a. D.


  • Verordnung des Staatsministeriums des Innern über die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf Bahnstrecken ohne wirksame Zugsicherungssysteme


    SBD/K, GD


    Der Staatsminister des Innern, als Aufsichtsbehörde für die Turanische Staatsbahn (TB), hat durch Verordnung festgelegt, dass auf Trassen ohne installierte bzw. wirksame Zugsicherungssysteme, die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Züge aller Art auf 70 km/h festgelegt wird.


    Ohne Zugsicherungssysteme kann z. B. die zulässige Streckenhöchstgeschwindigkeit nicht überwacht, bzw. ein sicheres Abbremsen vor einem Halt-zeigenden Signal nicht gewährleistet werden.


    Dies betrifft einen großen Teil des turanischen Kernnetzes (mit Ausnahme der bereits 2009 ertüchtigten Strecke Freyburg-Drachenfels), sowie alle Bahnstrecken in der Region Neuturanien.
    Im Land Schwion sind, bis auf wenige Nebenstrecken, bereits alle Trassen mit dem System "PZB 80", eine Variante der Punktförmigen Zugbeeinflussung ausgestattet.


    Dadurch verlängern sich die Reisezeiten auf den betroffenen Trassen zum Teil erheblich.


    Die Turanische Staatsbahn ermittelt den derzeitigen Mittelbedarf für die Ertüchtigung des gesamten Schienennetzes.
    Erste Schätzungen gehen von einem zweistelligen Milliardenbetrag aus.



    Generaldirektion der Turanischen Staatsbahn
    SBD Königsberg


    Föderationsminister für Inneres und Justiz forensymbol_foederation.png

    Kanzler des Freistaates Turanien a. D.


  • Störung im Bahnverkehr


    Der Bahnverkehr auf dem Freyburger Außen- und Innenring wird ab Freyburg Hbf auf eine nicht elektrifizierte Nebenbahn umgeleitet.
    Interregio- und Städte-Express-Züge fahren Freyburg nicht an und werden umgeleitet.
    Der Takt der S-Bahnen wird auf 3 Stunden ausgedünnt. Es kommt zum Auslassen von Haltestellen und erheblichen Verspätungen von bis zu 180 Minuten.
    Die Nahverkehrszüge entfallen.


    Dauer der Störung: 24 Stunden


    Grund: Softwarestörung im ESTW Freyburg Hbf


    SBA Freyburg-West


  • Am 1. Okt. 2012 geht das neue Netz für den Städteexpress (StEx)- und IR-Verkehr an den Start.
    Durch zügige und komfortable Verbindungen über lange Distanzen, sowie gute Anschlüsse, sowohl an die Personen- und Expresszüge (P, Ex), als auch an andere öffentliche Verkehrsträger, wie z. B. Bus, Tram und Stadtbahn, möchten wir mehr Bürgerinnen und Bürger zum Umstieg auf die Schiene bewegen.


    StEx und IR verkehren grundsätzlich im Stundentakt.
    Bahnfahren in Turanien war noch nie einfacher.


    Gleichzeitig bieten wir neben den normalen Tickets das neue VollTax-Ticket und das VollTax-Abo-Ticket für 420 Tura, bzw. 340 Tura pro Jahr an. (Beide gelten für die Fahrt einer Person und bis zu 3 Kindern unter 18 Jahren in allen Zügen der Turanischen Staatsbahn, außer dem StEx.) Außerdem bieten wir attraktive Familienrabatte für das VollTax-Ticket, sowie für das VollTax-Abo-Ticket an. Die Ausweitung des Angebotes auf weitere Verkehrsträger (z. B. Privatbahnen) wird angestrebt.
    Ebenso werden Angebote für weitere Zielgruppen folgen.


    Wir würden uns freuen Sie in einem unserer Züge begrüßen zu dürfen.
    Informieren Sie sich auch auf unserem Internetportal.


    Generaldirektion der Turanischen Staatsbahn
    Staatsbahndirektion Königsberg - Presseamt


  • [SIZE=7]Generaldirektion der Turanischen Staatsbahn
    Staatsbahndirektion Königsberg - Presseamt[/SIZE]


    Ertüchtigung des Turaner Außenringes zwischen Turan Hbf - Turan Messe-West - Turan Stadtring-West für Geschwindigkeiten bis zu 100 km/h


    Im Rahmen der Streckeninstandsetzung 2013 wird der westliche Teil des Turaner Außenringes, zwischen den Bahnhöfen Turan Hbf, Turan Messe-West und Turan Stadtbahn-West für Geschwindigkeiten bis zu 100 km/h ertüchtigt.
    Der Oberbau (Gleiskörper, Leit- und Sicherungstechnik) wird erneuert. Es wird ein durchgehendes Zugbeeinflussungssystem (LZB) eingebaut. Damit sollen Reisezüge Richtung Königsberg und Feyburg zukünftig Ihre Fahrtzeit um bis zu 10 Minuten verkürzen.
    Während der Bauzeit wenden die IR- und StEx-Züge in Turan Hbf (tief) und werden über die Stadtbahn (Viaduktbahn) umgeleitet. Dadurch verspäten sich die Fahrten etwa um 25 Minuten.
    Bitte beachten Sie die Aushänge und Informationen vor Ort.
    Wir bitten um Entschuldigung.