• Die einst stolze Hauptstadt Farnestans: Natul. Seit dem "Strafgericht Gottes", der Serie verheerender Naturkatastrophen Anfang 2009, und dem Rückzug der Regierung der Republik nach Fazar-i-Sharaf 2010/11 herrschen hier wieder die radikalislamischen Modschtahid-i mobarez, die "Kämpfenden Geistlichen". Ihre sogenannte Zweite Generation, die von Mullah Rahman angeführt wird, setzt sich aus einer großen Anzahl verschiedener islamistischer Milizen zusammen. Mit der tatsächlich größtenteils aus Klerikern bestehenden Ersten Generation der Modschtahid, die um 1970 entstand und deren Schreckensherrschaft 2005/06 von den Rebellen um Mohammed Sammad beendet wurden, verbindet die heutigen Milizen nur wenig – sieht man von der teilweise ausgeprägten dschihadistischen Prägung ab.

    Mullah Rahman
    Oberhaupt des Islamischen Imamats Farnestan
    Führer ("Rahbar") der Nehzat-e Modschtahid-e Mobarez

  • Ein schwerkrimineller Kontaktmann fährt herum und hofft, nicht auf religiöse Fanatiker zu treffen. Mit denen hat man schon schlechte Erfahrungen gemacht.

    Terrorismus, Drogenhandel, Schmuggel, Banküberfälle, Kidnapping...


  • Eine Gruppe Islamisten fährt in einem offenen Geländewagen durch Natul. Ganz in der Nähe des Kontaktmanns.

    Mullah Rahman
    Oberhaupt des Islamischen Imamats Farnestan
    Führer ("Rahbar") der Nehzat-e Modschtahid-e Mobarez

  • Die islamistische Patrouille ist gerade dabei, unmoralische Etablissements zu kontrollieren. Eines ihrer Ziele ist die bei Unterweltgrößen beliebte Kellerbar in einer der Seitenstraßen.

    Mullah Rahman
    Oberhaupt des Islamischen Imamats Farnestan
    Führer ("Rahbar") der Nehzat-e Modschtahid-e Mobarez

  • Die aus drei Islamisten bestehende Patrouille mustert alle Gäste der Bar aufmerksam. Immerhin sind keine Frauen darunter. Das hätte gewaltigen Ärger gegeben. Auch Alkohol wird keiner ausgeschenkt. Welch ein Glück, oh Allah! Da fällt einem der Islamisten ein auffallend hellhäutiger Mann mit Hut auf, der in einer dunklen Ecke sitzt. Er geht langsam auf ihn zu.

    Mullah Rahman
    Oberhaupt des Islamischen Imamats Farnestan
    Führer ("Rahbar") der Nehzat-e Modschtahid-e Mobarez

  • Der Islamist bellt eine Frage auf Farnisch. Sein Dialekt verrät seine Herkunft aus dem westlichen Fendukosh. Drohend zuckt das alte Sturmgewehr, das er in Händen hält.

    Mullah Rahman
    Oberhaupt des Islamischen Imamats Farnestan
    Führer ("Rahbar") der Nehzat-e Modschtahid-e Mobarez

  • Hutmann sagt auf Farnisch etwas wie "Nur die Ruhe" und bedeutet dem Islamisten, doch nicht so stürmisch mit dem Gewehr herumzuhantieren, was ja auch schon etwas in die Jahre gekommen zu sein scheint und bestimmt nicht mehr zuverlässig funktioniere.

    Terrorismus, Drogenhandel, Schmuggel, Banküberfälle, Kidnapping...

  • Der Islamist ist sichtlich erbost über die Reaktion des Hutmanns. Also ruft er seinen Kameraden, der offenbar der Chef der Patrouille ist. Dieser kommt dazu und erkundigt sich danach, worum es gehe. Dann fragt er den Hutmann nach seinem Namen.

    Mullah Rahman
    Oberhaupt des Islamischen Imamats Farnestan
    Führer ("Rahbar") der Nehzat-e Modschtahid-e Mobarez

  • Der Führer der Islamisten-Patrouille ist irritiert. Was für ein Geschäft mag der Ausländer wohl im Sinn haben? Das einzige, was hier in der Bar erlaubt ist, ist doch das Rauchen der Shisha-Pfeife.


    Islamist Raschid

    Worum geht es?

    Mullah Rahman
    Oberhaupt des Islamischen Imamats Farnestan
    Führer ("Rahbar") der Nehzat-e Modschtahid-e Mobarez

  • Das geht ganz einfach. Ihr lasst uns in Ruhe unsere Geschäfte machen und wir besorgen euch Waffen. Was ihr wollt und so viel ihr wollt, zu einem guten Preis.

    Terrorismus, Drogenhandel, Schmuggel, Banküberfälle, Kidnapping...