• Bei all denen die Ihretwegen geflohen sind und die Ihretwegen traumatisiert sind. Und das sind eine MENGE

  • Colonel Mulhouse

    Das tut mir außerordentlich leid, Monsieur le Bourgmestre. Wir haben nur unsere Arbeit gemacht, wie sie uns als Soldaten des Großmarschallats Valorien vorgeschrieben ist. Nehmen Sie unsere Entschuldigung stellvertretend für ganz Underbergen an.

    Général d'Armée Laurent Martiny
    Directeur de la Direction Générale de la Sécurité Nationale

  • Nicht bei mir haben Sie sich zu entschuldigen, bei den Menschen dort. Gehen Sie rein, unbewaffnet, leger gekleiudet und legen Ihr Soldatengehabe ab. und dann reden Sie mit den Menschen.
    Wenn nicht hauen Sie ab und zwar SOFORT!

  • Der Colonel ist sichtlich hin- und hergerissen zwischen persönlicher Sympathie für die leidenden Underbergener und seiner soldatischen Ehre als valorischer Offizier. Er entschuldigt sich beim Bürgermeister und kontaktiert seine Vorgesetzten in der Heimat. Man sagt ihm, er solle die Hilfsgüter hier lassen und sofort abziehen.


    Colonel Mulhouse

    Au revoir, Monsieur le Bourgmestre.


    Innerhalb weniger Minuten fliegen die valorischen Helikopter über den Park des Kurhauses davon.

    Général d'Armée Laurent Martiny
    Directeur de la Direction Générale de la Sécurité Nationale

  • Nach dem Matthew durch die Stadt geschlendert ist, erreicht er das Kurhaus. Er sieht das Gebäude, einige Menschen und den Park. Er entscheidet sich zuerst durch den prächtigen Park zu gehen.

    Matthew Hernandez

    Föderationssekretär im Föderationsministerium für Justiz

  • Nun, ich mache hier derzeitig ein wenig, ja.., Erkundschaftsurlaub kann man es am besten nennen. Ich komme aus Turanischen Förderation, genauer aus Leonsburg in Schwion und habe die Tragödie, welche sich in Ihrem Land ereignet hat, nur am Rande mitverfolgt. Nun wollte ich Ihr Land unbedingt näher Kennenlernen und Sie fragen was es mit diesem Gebäude und dem dazugehörigen Park auf sich hat.

    Matthew Hernandez

    Föderationssekretär im Föderationsministerium für Justiz

  • Das hier ist das Kurhaus. Oder lassen Sie es mich so ausdrücken: Es war das Kurhaus. Einst Residenz unserer Monarchen, wurde hier später ein Kurbetrieb eingerichtet. Seit der Katastrophe von 2007 und den Unwettern der jüngsten Vergangenheit sind hier, soweit ich weiß, vor allem Flüchtlinge untergebracht.

  • Nun, das ist gar nicht so einfach zu sagen. Fest steht: Das Land wurde angegriffen. Aber von wem? Ich weiß es nicht. Es gibt Vermutungen, aber mehr nicht. Die Zerstörungen waren jedenfalls furchtbar. Seither ist Underbergen, das von dem Angriff nicht betroffen war, Sitz der Regierung. Tausende Flüchtlinge sind hierher geflüchtet, andere ins Ausland.

  • Weit in den Süden? Kann man das Land dort betreten und wieso wohnt dort keiner mehr?

    Könne man es nicht wieder bewohnbar machen?

    Matthew Hernandez

    Föderationssekretär im Föderationsministerium für Justiz

  • Scheint nachdenklich


    Hm.. Verseucht?.. Okay..

    Das Gebiet dort muss ich mir dann auch unbedingt mal näher ansehen.. Und das Andorak-Tal auch..


    Schaut Peredur wieder an



    Ich danke Ihnen aufjedenfall und möchte Ihre Zeit nicht länger beanspruchen. Ich hoffe ich habe Sie von nichts wichtigem abgehalten.

    Matthew Hernandez

    Föderationssekretär im Föderationsministerium für Justiz