[Messe] #7 Global Tech


  • -MdN-
    Messe der Nationen


    Stand #7
    Global Tech


    Sigurd Thorwald
    Generaladministrator

    77
    "Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht."

    "Politischer Stillstand ist der Untergang eines jeden staatlichen Gemeinwesens!"

    "Einer, der Gott leugnet, gleicht einem, der die Sonne leugnet; es nutzt ihm nichts, sie scheint doch."

    Julius Langbehn

    "An Gott glauben nur diejenigen nicht, die ein Interesse daran haben, dass es keinen geben möchte."
    Francis Bacon

  • Global Tech fährt bei der Messe mit einer ganzen Palette Ausstellungsstücken auf.


    "Fährt", denn neue Fahrzeuge gibt es zu bewundern, so die Limousine GTM Administrator:


    aber auch erschwinglichere Wagen, die bald in Serie gehen sollen. Für die ganze Familie:


    oder zum angeben:


    Wenige Meter weiter gibt es Arbeitsanzüge, darunter dicke Isolations- und Gummianzüge in allen Größen und Kindergrößen, mit denen man sich als Astronaut oder Alien verkleiden kann.
    Etwas abseits ist eine Feuerwehrmontur mit Exoskelett mit einem Konzepthelm den man anprobieren darf (und der ungefähr so aussieht bis der Entwicklungsabteilung auf unbestimmte Zeit etwas eingefallen ist). Daneben sind mehrere Betonwände und brennbare Materialien ... ;)


    Noch ein Stückchen weiter kann man Elektronik bestaunen, so einen Holoprojektor, dessen Projektion man mittels kleinen Bauteilen kinderleicht in Form, Farbe und Animation anpassen kann.


    Neben dem Holoprojektor sind mehrere Tische mit Roboterbausätzen, an denen man basteln darf.


    Mittels einiger Tafeln kann sich der mehr an Wissen als an "Spielzeug" interessierte Besucher über Glasfaserinternet, die Herstellung von Halbleitern und Smart Homes informieren. Bei Fragen stehen freundliche Mitarbeiter zur Verfügung.

  • Der Präsident erreicht mit von Borzen und Karlsson im Schlepptau den Stand von Global Tech und ist erst einmal ganz hin und weg von dem Holoprojektor.

    Hansgar Wilhelm Leopold von Ribbenwald
    Präsident der Föderation
    Publizist

  • gesellt sich zu dem Trio.


    Guten Tag meine Herren. Ich begrüße Sie recht herzlich am Messestand von Global Tech.


    Wie ich sehe haben Sie die Holopyramide schon entdeckt. Global Tech plant, bereits in den nächsten Jahren ähnliche Geräte für medizinische und planerische Anwendungen zur Marktreife zu entwickeln.

  • Absolut, und ein Bereich den wir massiv ausbauen wollen. Nicht nur mit optischen Produkten, sondern auch mit weiteren Elektronischen. Global Tech wird innerhalb des nächsten Jahres den Schritt von integrierten Prozessoren und Mikrocontrollern zu leistungsstarken Allzweckprozessoren wagen.

  • Ich meine damit das, was sich wohl die meisten unter einem Prozessor vorstellen, also herkömmliche Computerprozessoren, wie sie in PCs oder Servern zu finden sind. Vorteil ebendieser ist natürlich, das sie praktisch sämtliche Aufgaben lösen können. Allerdings wird diese Reihe zunächst für Privatanwender eher uninteressant, da die Entwicklung derzeit eher auf Hochleistungssysteme und die Unterstützung vieler Coprozessoren, welche dann in speziellen Aufgaben besonders schnell sind, abzielt.

  • Hiermit können Sie vielleicht mehr anfangen ...


    geht weiter zu den Fahrzeugen.


    Hier das Präsidentenmodell, welches Global Tech Motors inzwischen zur Serienreife entwickelt hat.


    Und die Hofburg immer noch nicht bestellt ...


    Daneben zwei Mittelklassemodelle, die wir breit auf den Markt bringen wollen. Bezahlbare Hybrid- und Elektrofahrzeuge für Jedermann.

  • Keineswegs, und die Entwicklungen in den letzten Jahren eilen mit Siebenmeilenstiefeln.


    Global Tech arbeitet auf einen Serienpreis von weniger als 40,000 ₮ für Vollelektrofahrzeuge ohne Reichweitennachteil gegenüber herkömmlichen Fahrzeugen hin. Hybridfahrzeuge noch deutlich günstiger.

  • Von Turan nach Aarburg, also etwa 200 Kilometer? Doch, auf jeden Fall. Dank heutiger Technik sogar auch wieder zurück, ohne zwischendurch nachzuladen. Für die weitere Entwicklung arbeiten wir sogar auf 1000 Kilometer Fahrtstrecke und mehr hin.

  • Kommt drauf an. Aber auch ein normales Auto muss natürlich irgendwann tanken.


    Ganz besonders zum Tragen kommen die Vorteile der Motoren aber im Stadtverkehr. Keinerlei Schadstoffemissionen, sehr geringe Lärmbelästigung. Und beim Bremsen kann Energie wieder gewonnen werden.

  • Die Herausforderung nehme ich an, Herr Ribbenwald.


    Da haben Sie recht, Herr Karlsson. Wobei man unsere Fahrzeuge auch Zuhause in der Garage aufladen sollen kann, was aber natürlich kein Ersatz für öffentliche Ladestationen ist.

  • Ganz besonders auf die adaptive Federung sind wir stolz, die sich automatisch dem Untergrund oder auch Extremsituationen wie Unfällen anpassen kann.


    Aber vielleicht darf ich ihre Aufmerksamkeit auf den Aufbau hier drüben lenken. Vielleicht haben Sie davon gehört, dass Global Tech an die Feuerwehr Ascaaron ein paar Sonderanfertigungen geliefert hat. Hier sehen Sie unseren Prototypen eines Exoskeletts, das für den Feuerwehreinsatz angepasst wurde.