Amt für Aufklärung


  • Quelle/Lizenz: Bettenburg/CC-by-sa 2.0


    Das Amt für Aufklärung (AfA) ist der Auslandsnachrichtendienst der Flandrischen Demokratischen Republik. Es ist dem Ministerium der Verteidigung nachgeordnet und hat seinen Hauptsitz in Marcksfurth. Dem Amt unterstehen tausende sogenannte "Kundschafter".

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung

  • Der Generaloberst ist dem Minister bereits ein Begriff. Also lädt er ihn umgehend zu sich ein.

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung

  • Erscheint nach Aufforderung im Büro des Minister. Er nimmt militärische Haltung an und salutiert


    Genosse Minister, Generaloberst Wolff ist angetreten.

  • Ich möchte mich offiziell um die Stelle des Leiters für Aufklärung bewerben um so meinem Land die Sicherheit im Vorfeld bereits zu gewährleisten, Genosse Minister!

  • Genosse Generaloberst, nehmen Sie bitte Platz.


    ... sagt Leber mit einladender Geste und weist auf eine lederüberzogene Sitzgruppe.


    Ich habe mich über Sie erkundigt. Sie sind bisher Leiter der... äh... Abteilung Gegenspionage?

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung

  • Nimmt seine Dienstmütze unter die Schultern und nimmt Platz


    Jawohl Genosse Minister. Das war bisher mein Aufgabengebiet, nach meiner aktiven Zeit bei der FVA. Nun möchte ich meiner Karriere noch den letzten Schliff verpassen und mich vollkommen in den Staatsdienst zu stellen.

  • Erzählen Sie mir ein wenig von sich. Woher kommen Sie? Wie haben Sie die Diktatur erlebt, wie den Übergang zum Sozialismus?

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung

  • Geboren und aufgewachsen sind meine zwei Brüder und ich in Marcksfurth. Meine Eltern waren seit jeher Sozialisten und Mitglieder der fast ersten Stunde der SVPF.


    Ich persönlich habe den Übergang im Milltär als Kommandant einer Artillerieeinheit erlebt, in der meine Karriere angefangen hat. Später war ich dann im Militärischen Nachrichtendienst für die Operative Beschaffung zuständig, bevor ich dann in das AfA gewechselt bin.

  • Wie ist die Situation bei der Gegenspionage? Gibt es viel Arbeit?

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung

  • Wie ist die Situation bei der Gegenspionage? Gibt es viel Arbeit?

    Gegenspionage kann man nie Geng vorbereiten. Da die Technik immer weiter voranschreitet, muss auch unser Personal und unsere Ausrüstung auf neuestem Stand gebracht werden. Zur Zeit liegen mir keine dringenden Berichte über feindliche Spione in Flandrien vor. Hier arbeitet die AfA IX eng mit dem Militär zusammen.

  • Es gibt für mich kein höheres Gut als den Sozialismus, Genosse Minister. In welchem System werden Werte wie Kameradschaft, Gleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität so groß geschrieben wie im Sozialismus?

  • Wo hat er denn das gelesen...?


    Was sehen Sie als die Hauptaufgaben des AfA?

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung

  • Ich sehe die Aufgaben des AfA vorrangig in der präventiven Verteidigung und Beschaffung von sicherheitsrelevanten Informationen. Ferner ist weiterhin die Gegenspionage ein wichtiger Teil dieses Amtes. Alles in allem sehe ich das AfA in der ersten Reihe des Staatsschutzes.

  • Welche Staaten der Region würden für Sie eine besondere Priorität bekommen, sollten Sie die Leitung des AfA übernehmen?

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung

  • Ich möchte nicht zu hoch greifen, aber alle Staaten um uns herum sollten Priorität genießen. Auch geheimdienstliche Kooperationen mit Gleichgesinnten Nachrichtendiensten sollten ins Augegefasst werden.


    Ganz wichtig wird die Indoktrination während der Ausbildung sein. Hier lege ich einen besonderen Fokus drauf. Nur durch gute Ausbildung bauen wir das Amt zu einem mächtigen Dienst auf.

  • Gut, Genosse Generaloberst. Dann danke ich Ihnen für Ihr Kommen. Sie hören von mir, sobald ich eine Entscheidung getroffen habe.

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung

  • Ich danke Ihnen für Ihre Zeit, Genosse Minister!

    Erhebt sich und salutiert vor dem Minister. Anschließend setzt er seine Dienstmütze auf und verlässt das Büro

  • Brütet über den Bewerbungen. Fachlich wäre Wolff ideal geeignet, aber Leber würde sich eigentlich einen etwas weniger überzeugten Sozialisten wünschen.

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung