[Marcksfurth] Generalstab der FVA

  • Generalstab der FVA


    i6272bc7mqu.png


    Chef des Stabes: GenO. Erich Wolff


    Aufgaben des Generalstabs:

    • Streitkräfteplanung
    • Mobilmachungs- und Aufmarschplanung
    • Einsatzplanung
    • Einsatzführung
    • Logistik
    • Ausbildung
    • Personalplanung


    Auf einem verlassenen Militärgelände außerhalb von Marcksfurth entsteht das Hauptquartier des Generalstabs der FVA. Unter Führung des Chef des Stabes, Generaloberst Erich Wolff, wird hier FVA neu aufgestellt

    Dienstarbeitsführer

    Erich Wolff

    Dienst für Flandrien

    i10334b7hv4g.png

    10 Mal editiert, zuletzt von Erich Wolff () aus folgendem Grund: Aktualisierung


  • Mehrere Militärtransporter des Typs TATRO treffen vor dem Hauptgebäude ein. Mehrere Soldaten entsteigen den Fahrzeugen und fangen an die Transporter zu entladen. Als sich der Generaloberst dazugesellt nehmen die Soldaten Haltung an und salutieren


    Rühren, Soldaten. Wer ist der befehlshabende Offizier?

  • Sehr erfreut Leutnant. Bringen Sie die Kisten in den Keller und die Ordner in mein Büro. Danach fahren Sie zurück und holen den Rest.


    Weist er ihn kurz und knapp an

  • Leutnant Möller

    Der Leutnant nickt und wendet sich an seine Truppe


    Ihr habt den Generaloberst gehört. Auspacken und abfahren. Und nun los!

  • Während der Soldaten eifrig ans Werk gehen, besichtigt der Generaloberst die Räumlichkeiten des Gebäudes. Kein Raum wird dabei ausgelassen und genauestens inspiziert

  • Leutnant Möller

    Der Leutnant klopft an die Tür und betritt den Raum


    Herr Generaloberst, ich melde gehorsamst die Durchführung des Auftrags

  • [nidbild=https://bilder.der.mikronationen.de/uploads/2018/05/i6320bmv55f.gif,Leutnant Möller]


    Jawoll Herr Generaloberst.


    Salutiert, dreht sich um und fährt mit seinem Trupp weg

  • Erich Wolff

    Hat den Titel des Themas von „[Marcksfurth] Volksmiliz“ zu „[Marcksfurth] Generalstab der FVA“ geändert.
  • Besagter Vorgesetzter freut sich schon auf die Vorschläge des Genossen.

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung

  • Der Generaloberst wird sofort durchgestellt.



    Genosse Generaloberst! Gerade habe ich an Sie gedacht...

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung

  • Genosse Minister, melde gehorsamst den Beginn der Umstrukturierung der FVA unter Einbeziehung als eigene Teilstreitkraft der Volksmiliz und der Grenztruppen. Wobei kann ich Ihnen behilflich sein, Genosse Minister?

  • Nebenbei erarbeitet er eine Übersicht über die Dienstgrade der FVA





    Dienstgrade der FVA


    Generale
    Dienstgrad Dienstgradabzeichen Besoldung
    Marschall der FDR FL-10
    Armeegeneral FL-9
    Generaloberst FL-8
    Generalleutnant FL-7
    Generalmajor FL-6



    Dienstarbeitsführer

    Erich Wolff

    Dienst für Flandrien

    i10334b7hv4g.png

    3 Mal editiert, zuletzt von Erich Wolff () aus folgendem Grund: Aktualisierung

  • Mir liegen Ihre Pläne für die neue Struktur der Streitkräfte vor. Ausgezeichnet!

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung

  • Vielen Dank Genosse Minister. Ich werde dem Entwurf noch den letzten Schliff geben und unsere Streitkräfte effektiv aufstellen. Das Amt für Aufklärung und das Amt für Rüstung werden zur Steigerung der Effektivität dem Generalstab zugeordnet. Somit setzen wir die Ressourcen gebündelt und effizient ein

  • Damit bin ich einverstanden. Das stärkt die Schlagkraft unserer verdeckten Kundschafter.

    Waltmar Leber
    Stellvertretender Staatsratsvorsitzender
    Minister für Verteidigung und Sport
    Vorsitzender des Präsidiums der Liga für Nationale Verteidigung

  • Richtig, wobei wir die Anzahl erhöhen sollten, gesehen auf unsere Bevölkerung. Immerhin sollte es eine Ehre sein im geheimen seinem Staat zu dienen.