[Blumenquell - HQ SH] Treffen mit Maréchal Muspillier

  • Aber ein konkretes Projekt hat man in Valorien nicht, z.B. ein Ausgreifen nach Bengali oder Farenstan, an die Côte d'Or oder so? Falls nihct, wünschen Sie, dass wir gemeinsam ein solches Angriffsprojekt ausarbeiten?

    Der General des Schwarzen Hahns und damit Vorsitzender des Zwölferrates

    Höchster Schwarzhahnist

  • Wir haben kein konkretes Ziel vor Augen, Monsieur. Allerdings wären strategisch über die Welt verteilte Stützpunkte und ergiebige Rohstoffquellen von Interesse für uns. Konkrete Projekte können gern im Zusammenspiel mit dem Coq Noir in Angriff genommen werden.

    80px-Proposed_German_National_Flag_1919.svg.png

    Serge Muspillier

    Maréchal de la Valorie

    Stellvertreter des Großmarschalls

  • Denken Sie, wir sollten gemeinsam in Bengali intervenieren? Unser Geheimdienst meldet zwar, dass es dort nicht viel zu holen gäbe, abe vielleicht täuschen sich die Geheimdienstler ja.

    Der General des Schwarzen Hahns und damit Vorsitzender des Zwölferrates

    Höchster Schwarzhahnist

  • Das wäre durchaus eine Möglichkeit. Die Frage ist nur: Wie wird sich Astor verhalten? Bengali steht seit geraumer Zeit unter astorischem Einfluss.

    80px-Proposed_German_National_Flag_1919.svg.png

    Serge Muspillier

    Maréchal de la Valorie

    Stellvertreter des Großmarschalls

  • Astor wird sich nach den Problemen mit seinem Stralienengagement still halten. Falls nicht, werden wir Agenten einschleusen, welche die astorische Politik in Richtung isolationistischen Kurs beeinflussen werden. Den Plutokraten in Astor kann man schnell Angst einflössen. Ich meine, wir sollten es mit Bengali versuchen. Vielleicht für den Anfang ein verstärktes Regiment. Was meinen Sie, Monsieur le Maréchal?

    Der General des Schwarzen Hahns und damit Vorsitzender des Zwölferrates

    Höchster Schwarzhahnist

  • Ausbeuten, bis es nichts mehr zu holen gibt und Erstellen von Stützpunkten, solange es Sinn macht. Vielleicht können wir die Stützpunkte ja mal irgendjemandem verkaufen, wenn wir daran kein Interesse mehr haben.

    Der General des Schwarzen Hahns und damit Vorsitzender des Zwölferrates

    Höchster Schwarzhahnist

  • Verschluckt sich und muss husten.



    Monsieur le Maréchal, versuchen Sie nicht, die Büchse der Pandora zu öffnen! Die Futunen sind unberechenbar, rachsüchtig und hinterlistig. Sie kämpfen nicht wie Männer, sondern schicken Meuchelmörder vor und verwenden merkwürdige Waffen wie z.B. Glaspartikel, die vom Himmel regnen. Alles schon erlebt. Zwar fürchtet sich der Schwarze Hahn vor nichts und niemandem, aber es gibt Kreise, die sollte man besser nicht zum Gegner haben. Ausserdem glaube ich nicht, dass es bei den Futunen etwas zu holen gibt.

    Der General des Schwarzen Hahns und damit Vorsitzender des Zwölferrates

    Höchster Schwarzhahnist

  • Lächelt süffisant.

    Soso, der Coq Noir fürchtet sich vor nichts...



    Nun, Monsieur, dann komme ich gern auf Ihren Vorschlag Bengali zurück. Nur eine Frage zur Präzisierung: Reden wir von dem kleinen Königreich Bengali oder der astorischen Einflusszone "Ophir", die Bengali umfasst?

    80px-Proposed_German_National_Flag_1919.svg.png

    Serge Muspillier

    Maréchal de la Valorie

    Stellvertreter des Großmarschalls

  • Der Schwarze Hahn verfügt über ein gutes Agentennetz in Astor und uns ist nichts bekannt über eine astorische Einflusszone namens Ophir auf dem Kontinent Salvagiti. Mag sein, dass es astorische Firmen gibt, die diesbezügliche Wunschträume haben, doch das ist für uns nicht von Relevanz. Wir können Operationen gerne auch auf dieses Gebiet ausdehnen.


    Nimmt einen kräftigen Schluck Rotwein, woraufhin sofort von einem Bediensteten nachgeschenkt wird.



    Als weiteres Ziel würde sich noch die Côte d'Or anbieten. Sie ist allerdings irgendwie mit den Livorniern verbandelt, doch die haben wir schon in Stralien aus dem Feld gewischt.

    Der General des Schwarzen Hahns und damit Vorsitzender des Zwölferrates

    Höchster Schwarzhahnist

  • D`accord. Wie wollen wir vorgehen? In Geelong sind wir mit einer zivilen Passagiermaschine auf dem Flughafen gelandet und haben diesen gestürmt. Anschliessend landeten sofort weitere Maschinen und schnell hatten wir ein halbes Regiment dort. Dann wäre es aber gut, wenn Kampfflugzeuge den Luftraum sichern könnten. Sind Sie in der Lage, das zu machen?

    Der General des Schwarzen Hahns und damit Vorsitzender des Zwölferrates

    Höchster Schwarzhahnist

  • Zunächst zum Grundsätzlichen. Es ist uns wichtig, eine valorische Beteiligung nicht zu offensichtlich zu gestalten. Soll heißen: Der unmittelbare Angriff müsste primär durch Truppen des Coq Noir erfolgen. Die Logistik einschließlich des Truppentransports und der Luftraumsicherung übernehmen wir.

    80px-Proposed_German_National_Flag_1919.svg.png

    Serge Muspillier

    Maréchal de la Valorie

    Stellvertreter des Großmarschalls

  • Ahso, die Drecksarbeit überlässt ihr uns ...



    Wenn wir in Ophir einen oder besser mehrere Militärstützpunkte aufgebaut haben, auf welche Weise soll dann Ihrer Meinung nach die Beute aufgeteilt werden? Bitte bedenken Sie bei Ihrer Antwort, Monsieur le Maréchal, dass unser Risiko bedeutend grösser bei dieser militärischen Operation ist als das Ihrige.

    Der General des Schwarzen Hahns und damit Vorsitzender des Zwölferrates

    Höchster Schwarzhahnist

  • Wir halten Ihnen den Rücken frei, Monsieur. Außerdem habe ich nicht gesagt, dass unsere Leute nur passiv herumstehen. Wir stellen Ihnen für den unmittelbaren Kampfeinsatz natürlich Spezialtruppen zur Verfügung. Allerdings sind Ihre Leute für diese Art von Bodeneinsatz besser gerüstet. Insofern werden Sie die Hauptlast – ich betone: Hauptlast, nicht "alleinige Last" – des unmittelbaren Angriffs tragen müssen. Bei der Sicherung des Gebiets und dem Aufbau von Stützpunkten können Sie voll auf uns zählen. Ich betone nur noch einmal: Nach außen hin sollte es sich um eine Operation des Coq Noir handeln.


    Ich muss dem ja nicht auf die Nase binden, dass unsere Infanterie mehr der Abschreckung dient und weniger für echte Einsätze geeignet ist...

    80px-Proposed_German_National_Flag_1919.svg.png

    Serge Muspillier

    Maréchal de la Valorie

    Stellvertreter des Großmarschalls

  • Wenn wir in Ophir einen oder besser mehrere Militärstützpunkte aufgebaut haben, auf welche Weise soll dann Ihrer Meinung nach die Beute aufgeteilt werden?

    Der General des Schwarzen Hahns und damit Vorsitzender des Zwölferrates

    Höchster Schwarzhahnist