[SimOff] Geschichtliche Absprachen

  • Nun ist es doch passiert, mein Fehler! Unsere Kolonien wurden als bengalischer Besitz reserviert. Wenn Du das bitte ändern würdest? Ich wäre Dir sehr verbunden.;)


    i8718bazsc6.png

  • Ein Frohes Neues Jahr wünsche ich!

    Und ich möchte Bengali darauf hinweisen, dass wir zwei Inseln östlich Auroras als unsere Kolonie eintragen lassen möchten. Bengali ist vetoberechtigt.

    Hier der Kartenausschnitt:


    i9404btjdjh.png


    In einem halben Jahr soll dann Sinuessa folgen. Eventuell auch Carabaion, falls das Reglement dies zuließe.


    i9405bsmm4o.png

  • Da nun da, wo unser Phoenice hin sollte - und auch Livornisch-Garùpano - hat sich Meister Pericles hingesetzt und Garùpano weiter nach Osten versetzt, so das die Umrisse des Landes erhalten bleiben. Dadurch entsteht eine kleine Lücke, in die wir wieder Phoenice hineinprojezieren könnten.

    Da Bengali nunmehr Territorium südlich des Großen Djels besitzt, böte sich an, die Halbinsel im Anschluss, die an Bengali grenzt, zu unserem Äquatorial-Arethanien zu machen. Wäre Bengali damit einverstanden?


    i10581bdfln3.png

  • Mir gefällt übrigens die Idee, Bengali sei für Ladinien das, was Indien für Rom war: Ein recht weit entferntes, aber dennoch erreichbares, exotisches Reich voller Wunder und Schätze. Hat übrigens schon jemand etruskische Wandmalereien gesehen? Die dort abgebildeten Tänzerinnen scheinen so zu tanzen, wie es in Indien noch immer üblich ist. Und etliche dieser Tänzerinnen tragen auch noch "Nasenringe", wie sie auch Inderinnen kennen. Das könnte eine Sitte sein, die wir aus Bengali übernommen haben.