[Blumenquell - HQ SH] Treffen mit Bernadette Durendal, Empire Outremer

  • Einverstanden. Mais contre-cœur! Ich hoffe, die Comtesse schätzt unser grosszügiges Entgegenkommen.


    Wenn jemand sich durch einen Generalunternehmer ein Haus bauen lässt, dann ist das Endresultat ein schlüsselfertiges Haus, d.h. der Generalunternehmer drückt dem Auftraggeber den Schlüssel für das Haus in die Hand und fertig.


    Wir sehen uns in diesen nordnericanischen Badlands als Generalunternehmer für Sie. In welchem Zustand und bis wann möchten Sie, dass wir Ihnen diese Gebiete übergeben, Comtesse?

    Der General des Schwarzen Hahns und damit Vorsitzender des Zwölferrates

    Höchster Schwarzhahnist

  • "Bewohnbar, befriedet und mit möglichst wenigen pressewirksamen Kriegsverbrechen, die Medien würden kein gutes Haar an uns lassen. Dazu brauchen wir natürlich positive Bilder, jubelnde Mengen die die Befreier begrüssen, rollende Kinderaugen, sie wissen schon was ich meine. Wann sie uns dann die Schlüssel übergeben ist dann nicht so wichtig."


  • Wir werden das so wie von Ihnen gewünscht erledigen, Comtesse. Bitte liefern Sie uns nun die vereinbarte Atombombe zum Rastowin International Airport mitsamt der Bedienungsmannschaft und dann werden wir uns umgehend an die Ausführung der Operation im Norden machen. Hätten Sie dafür etwa einen geeigneten Decknamen, Comtesse?

    Der General des Schwarzen Hahns und damit Vorsitzender des Zwölferrates

    Höchster Schwarzhahnist

  • Ich leite alles in die Wege. Wir werden mit vier Flügen alle notrwendigen Teile bis zum Ende der Woche bei Ihnen anliefern, das Team wird dann ihre Leute in den Zusammenbau und die Handhabung einweisen. das wir den Kreis der Wissenden hier klein halten wollen, müssen wir beide nicht erwähnen. Wir würden es im übrigen vorziehen eine Beschriftung zu wählen, die auf eine Herkunft aus Chinopien oder Andro hindeutet. Das Projekt läuft bei uns unter dem Namen Tilphussa. Sollten sie also eine geeignete Quelle finden, so wären wir auch hier dankbar. Doch das war natürlich ein Scherz. Wir wissen längst wo wir sie finden.

  • Einen Tag nachdem Gespräch bekam Bernadette die Versandbestätigung für die Atombombe auf ihr Kryptohandy und leitete diese sogleich an Sonnac weiter wobei sie sich aber tunlichst vorher anzog, hatte sie doch schließlich auf einem der Dächer der Liegenschaft ein Sonnenbad genommen.