Beiträge von Thore Andresen

    Ich kann dem sehr viel abgewinnen, würde es doch eine Lücke füllen in unserem Engagement zu Salvagiti.Neben dem Imperium Ladinorum, dem Shahtum Kush, hätten wir die Big Three beisammen, was unser Gewicht in der Welt erhöhen würde.Es würde uns auch eine gewisse Sicherheit für das THE Gebiet geben.

    tritt vor, hebt die Hand und schwört:


    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des turanischen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, die Verfassung und die Gesetze der Turanischen Föderation wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

    Nein nein, Andresen, Sie sind da genau der richtige Mann.

    Odinsson sähe ich gern wieder als Wirtschaftsminister.

    Vielen Dank.Dennoch möchte ich hier bekunden, das ich mich über eine Unterstützung sehr freuen würde.Die Position eines Föderationssekretärs in einem Ressort, kann auch ein Sprungbrett in die große Politik sein.

    Ich würde das Umweltressort gern weiter betreuen, es sei denn Herr Präsident haben jemand anders im Auge?

    Endlich erreicht der Minister für Binsen, Blüten und Bienen sein kleines Ministerium.Etwas vergnatzt ist er, denn bei der Suche nach seinem Ressort ist er an den pompösen Bauten für Aussen, Innen,Finanzen und Verteidigung vorbeigeschlendert und die Gebäude wurden immer kleiner.Nun ist es ja nicht so als wäre es ihm unwohl in beengter Umgebung, Vestreyja ist nun auch nicht die Riesin unter den Inseln - aber immerhin ist die Größe eines Ministeriums auch ein Zeichen dafür, welchen Stellenwert man diesem Ressort zuerkennt.Naja, zumindest ist Fauna und Flora ebenso wie Tierwohl erstmalig in der Geschichte der Föderation in die Verfassung gekommen.

    Ein kleiner Erfolg der Präsidentin a.D. Sigurdsdottir und ihm.Auch wenn die Gegner von Qualle und Ginsterbusch es sich nicht nehmen ließen, gleich zum OVG zu rennen um die Mehrheit in der NV zu bekritteln, diese Kleingeister ohne Zukunftsvision.Beherzt wird begonnen an einem Gesetz zum Schutze der Natur zu werkeln.

    Arbeits- Entwurf 1:

    Gesetz über den Schutz der Natur

    -Naturschutz-Gesetz (GesNatG)-


    § 1 Sinn und Zweck

    Dieses Gesetz regelt die Gründung und die Aufgaben von Schutzgebieten zu Lande und zu Wasser auf dem Staatsgebiet der turanischen Föderation.


    § 2 Definition

    Natur und Landschaftschutz, die Wahrung von sauberem Wasser, sauberer Luft und naturnahen Flächen, die Hege und Wahrung von Umweltzerstörungen soll dieses Gesetz regeln.


    § 3 Küsten & Meeresschutz

    (1.) 10% der Küsten der turanischen Föderation werden mit Inkrafttreten dieses Gesetzes unter strengsten Schutz gestellt.Dies dient dem Ziel Pflanzen und Tieren im Uferbereich genügend Rückzugsraum und Kinderstube zu gewährleisten.Kommerzielle Nutzung ist in diesen Bereichen verboten.

    (2.) In den Meeren vor den Küsten gilt in einer Distanz von 2 Kilometern ein Verbot zum kommerziellen Fischfang.

    (3.) Das Verklappen von Ölen,Treibstoffen, Fäkalien und Essensresten sowie Bordmüll steht unter Strafe.

    (4.) In den Schutzzonen ist das Betreten nur Rangern erlaubt.

    (5.) Baden, grillen, Sonnen baden ist untersagt.


    § 4 Biosphärenreservate/Naturschutzgebiete

    Folgende Naturschutzgebiete stehen unter besonderem Schutz, in denen jedweder monetärer Eingriff untersagt ist:

    (1.) (Gebiete folgen)

    (2.) In Naturschutzgebieten und Biosphärenreservaten gilt ein generelles Betretungsverbot - ausser für Ranger.



    § 5 Gewässerschutz

    Oberstes Ziel ist es die Flüsse, Bäche und Seen möglichst von schädlichen Einträgen wie Pestiziden,Fungiziden etc. zu schützen.Hierzu werden Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen.

    (1.)


    § 6 Untere Landschaftsbehörde für Naturschutz

    (1.) Die Länder sind verpflichtet in ihrem Zuständigkeitsbereich Kontrollen durchzuführen.

    (2.) Die Länder können Bußgelder bei Verstößen bis zu 50.000 ₮ verhängen - höhere Bußgelder kann der Minister der Umwelt bis zu 500.000 ₮ verhängen.

    (3.) Mehrfachumweltsünder werden mit Freiheitsstrafe nicht unter 5 Jahren bestraft.





    § 8 Inkraftreten

    Dieses Gesetz tritt am Tage nach seiner Verkündung in Kraft.


    Nun ich würde gern die existierenden Naturschutzgebiete und Biosphärenreservate der Föderation in einer Liste sammeln, damit ich diese offiziell unter vollen Schutz stellen kann.Doch ich finde nirgends Unterlagen meiner Vorgänger dazu.

    Ebenfalls würde ich gern eine Kommission unter Einbindung der Länder initiieren um weitere Schutzgebiete zu sammeln und gemeinsame Richtlinien zu besprechen.Küsten und Meeresschutz, Fischfangquoten, Maßnahmen zum Trink und Gewässerschutz sind nötig.Auch braucht es endlich Richtlinien, Vorgaben zum ökologischen Bauen. Nicht zu vergessen der Wandel zu regenerativen Energien, einem sauberen Straßenverkehr, Bahn und Luftfahrt etc. Schlußendlich auch für Städte eine Agenda 2030 für saubere Luft und weniger Lärm.


    In allen diesen Punkten bin ich sehr auf ihre Mithilfe und Unterstützung angewiesen.

    Ich werde mir verkneifen das zu sagen, was mir im Kopfe umgeht.Ich sage nur allen Mitgliedern hier im Hohen Hause, in den Geschichtsbüchern der Föderation stehen die Namen, derer denen die Natur, Heimat, Umwelt- und Tierschutz am Rassinn vorbeigeht.Schämen sie sich.

    räuspert sich und setzt dann an


    Kollegin Droste, werte andere Kollegen hier in der NV.Ich sehe auch persè keine Probleme bei der Ernennung des Herrn Scherer.


    Was ich jedoch sehe als Minister der Umwelt, sind andere wichtige Punkte, die dann auch die Position von Herrn Scherer betreffen.
    Seit Februar 2018 steht die Abstimmung, Umwelt und Tierschutz in die Verfassung zu bringen im Stau.
    Davon hängt vieles ab, denn bekommen Umwelt und Tierschutz endlich den Schutz der Verfassung, ist aus meiner Sicht Schluss damit, das Firmen aller Colour wie bis jetzt üblich Bauten und Fabriken in die Landschaft setzen, Autobahnen, Schienenverkehr, Kanäle, Wasserkraftwerke etc. in die geschützte Natur setzen.


    Was ich Ihnen verdeutlichen möchte, ist, es ist Zeit zum umdenken.Wir brauchen einen modernen effizienten ÖPNV, möglichst auf vorhandenen Trassen.Elektrifizierung aller Strecken,Modernisierung von Lokomotiven und Waggons etc. , Stilllegung von ungenutzten Strecken.Das muss passieren bevor wir neue Prestige Projekte zusätzlich in die Landschaft pflanzen, Böden versiegeln und Arten ausrotten.