Beiträge von Die Buschtrommel

    Die Dienstgrade in den Streitkräften des Schwarzen Hahns



    Diese sind die folgenden:


    Mannschaften

    Soldat

    Gefreiter


    Unteroffiziere

    Unterfeldwebel

    Feldwebel

    Oberfeldwebel

    Stabsfeldwebel


    Offiziere

    Unterleutnant

    Leutnant

    Hauptmann

    Major

    Oberstleutnant

    Oberst

    Oberstdivisionär

    General



    Die Dienstgrade im Einzelnen:


    Soldat

    Soldat beim Schwarzen Hahn zu sein, bedeutet eine Ehre. Es ist unnötig und in einem Milizheer unüblich, viele Mannschaftsdienstgrade zu schaffen und damit die Mannschaften unter sich zu separieren. Soldaten sind Kameraden und keiner ist höher als der andere.


    Gefreiter

    Einzige Ausnahme ist der Gefreite. Er ist Stellvertreter eines Unteroffiziers oder Führungsgehilfe eines Offiziers und also ein besonders qualifizierter Soldat.


    Unterfeldwebel

    Der Unterfeldwebel ist in der Regel Gruppenführer und als solcher übt er die wichtigste Funktion in den Streitkräften aus. Ein Unterfeldwebel lebt mit seiner Gruppe; er ist Vorkämpfer und Vorbild für seine Männer. Die Unterfeldwebel sind das Rückgrat der Streitkräfte; ein guter Unterfeldwebel steht in hohem Ansehen, sowohl bei seinen Männern, als auch bei den ihm vorgesetzten Offizieren.


    Feldwebel

    Der Feldwebel ist Stellvertreter des Zugführers oder in einer besonders qualifizierten Position innerhalb einer Kompanie, bspw. als Kommandogruppenführer des Kompaniekommandanten. Feldwebel werden besonders qualifizierte Unterfeldwebel.


    Oberfeldwebel

    Ein seltener Dienstgrad. Bei Mangel an Unterleutnants werden besonders befähigte Feldwebel zu Zugführern ernannt und erhalten den Dienstgrad eines Oberfeldwebels. Der Unterschied zum Unterleutnant ist, dass der Oberfeldwebel keine taktische Ausbildung genossen hat. Von einem Unterleutnant darf man erwarten, dass er ein Bataillon führen kann. Von einem Oberfeldwebel darf man nicht erwarten, dass er eine Kompanie führen kann.


    Stabsfeldwebel

    Dies ist der höchste Unteroffizier in einer Kompanie, auch „Spiess“ oder „Mutter der Kompanie“ genannt. Er ist für den Inneren Dienst und die Logistik einer Kompanie verantwortlich. Von den Soldaten wird er meist gefürchtet.


    Unterleutnant

    Der Unterleutnant ist in der Regel Zugführer, führt also mehrere Gruppen. Der Umstand, dass es sich um den niedrigsten Offiziersdienstgrad handelt, bedeutet nicht, dass ein Unterleutnant ein blutjunger und unerfahrener Anfänger ist, ganz im Gegenteil. Was der Unterfeldwebel für die Gruppe ist, ist der Unterleutnant für den Zug.


    Leutnant

    Der Leutnant ist entweder Stellvertreter eines Kompaniekommandanten oder in einer besonderen Funktion im Bataillonsstab.


    Hauptmann

    Der Hauptmann ist in der Regel Kompaniekommandant. Die Kompanie ist die administrative Einheit der Streitkräfte. Der Soldat erlebt die Streitkräfte in „seiner“ Kompanie. Ist der Hauptmann schwach und die Kompanie dadurch ein Sauhaufen, sind für den Soldaten die Streitkräfte Schrott. Ist der Hauptmann eine starke Persönlichkeit und die Kompanie dadurch ein Vorzeigeverband, sind die Streitkräfte top. Neben dem Unterfeldwebel/Gruppenführer dürfte die Funktion des Hauptmanns/Kompaniekommandanten wohl die wichtigste in den Streitkräften sein. Selbstverständlich kennt der Hauptmann jeden Mann in seiner Kompanie persönlich und mit Namen. Daneben haben in der Regel die Stabsoffiziere eines Regimentsstabes den Dienstgrad eines Hauptmanns.


    Major

    Der Major ist in der Regel Bataillonskommandant. Das Bataillon ist das eigentliche Kampfmodul in den (Boden-) Streitkräften. Innerhalb eines Bataillons kennt man sich und arbeitet eng zusammen. Das Bataillon verfügt über die Mittel, Kampfaufträge selbständig auszuführen. Von einem Bataillonskommandanten darf man erwarten, dass er bis zu den Unteroffizieren hinunter jeden Mann mit Namen kennt. Daneben haben in der Regel die Stabsoffiziere eines Divisionsstabes den Dienstgrad eines Majors.


    Oberstleutnant

    Der Oberstleutnant ist Stellvertreter eines Regimentskommandanten oder Stabsoffizier in einem der vier Hauptquartiere des Schwarzen Hahns.


    Oberst

    Der Oberst ist in der Regel Regimentskommandant und als solcher Herr über mehr als dreitausend Mann. Man darf von ihm erwarten, dass er jeden seiner Offiziere persönlich und mit Namen kennt. Obristen sind meistens der Schrecken ihrer Offiziere und unerbittlich, was die Ausführung von Befehlen betrifft.


    Oberstdivisionär

    Das ist der Dienstgrad für die Kommandanten der acht Divisionen des Schwarzen Hahns. In einem Militärstaat wie dem Schwarzen Hahn gehört ein Oberstdivisionär zum innersten Führungszirkel der Herrschaftsträger, oft zum Zwölferrat oder gilt jedenfalls als Anwärter für denselben.. Die mentale Distanz zwischen einem Oberst und einem Oberstdivisionär ist weit grösser als derjenige zwischen einem Soldaten und seinem Major.


    Der General

    Es gibt nur einen General und dieser wird vom Zwölferrat gewählt. Er ist das politische und militärische Oberhaupt des Schwarzen Hahns, aber keineswegs ein absoluter Herrscher, sondern stark vom Wohlwollen des Zwölferrats abhängig.

    Über der Savanne zieht ein Steppenadler seine Kreise. Seine Konzentration gilt dem Boden, er sucht Beute. Aus Renzia ist er hergeflogen, wo er seine Brut in einem Horst am Boden in der Steppe Andros aufgezogen hat. Nun überwintert er schon zum fünften Mal in der Savanne. Ein hoher Vulkan, der sich aus der eintönigen Landschaft wie aus dem Nichts erhebt, ist die Wegmarke für diesen grössten Raubvogel des Schwarzhahnlandes. Natürlich weiss der Adler nicht, dass die Menschen den Berg „Jungfrau“ nennen. Der Vogel weiss auch nicht, dass der unendlich lange Wurm am Boden, der sich mit mässiger Geschwindigkeit in Richtung des Sonnenunterganges bewegt, ein Zug ist, der Baumaterial von Ratharienberg nach Eulenheim bringt, damit dort an einer Hügelstadt weitergebaut werden kann.


    Manchmal gibt es Fallwild dort, wo der Wurm entlang gekrochen ist, doch die Geier sind immer schneller als der Steppenadler. Natürlich würde der Adler mit einem Geier kurzen Prozess machen, doch diese Biester kämpfen im Schwarm und können dadurch selbst ihm gefährlich werden. Einmal hat er es probiert, doch die Sache ist schiefgelaufen. Lachender Dritter war ein Löwenmännchen, ein alter Einzelgänger, vor dem haben sich die Geier zurückgezogen, mit viel Geschrei und Gekreisch. Zur Zeit sieht der Adler aber keine Geier - dafür hat er eine Erdmännchenkolonie erspäht. Keine leichte Beute, schwerer zu packen als die Ziesel in den Steppen Andros. Das sind vielfach Einzelgänger. Aber die Erdmännchen arbeiten in der Gruppe und immer sind die Wächter unter ihnen auf der Hut.


    Nichtsdestotrotz entscheidet sich der Steppenadler für einen Angriff.

    Die Operation „Steppenbrand“ ist eine militärische Operation zum Schutz der Interessen des Schwarzen Hahns im Raum westlich des Grossen Binnensees.


    Ziel der Operation ist die Kontrolle des gesamten Gebietes, das an den Grossen Binnensee grenzt, in einer Tiefe von vielen hundert Kilometern. Der Grosse Binnensee ist der See des Schwarzen Hahns und darf niemals dessen Grenze sein!


    Die Auslösung der Operation erfolgt, weil imperialistische Mächte wiederholt ihre Absicht zum Erwerb von Kolonien in Westnerica geäussert haben. Die Umsetzung dieser Absichten wird hiermit zunichte gemacht und den imperialistischen Mächten werden ihre Grenzen aufgezeigt. Wer in Westnerica Kolonien etablieren will, kann sich als mit dem Schwarzen Hahn im Kriegszustand befindlich betrachten.

    Das Jägerbataillon als Grundmodul der Streitkräfte des Schwarzen Hahns



    Das Bataillon leichter infanterie - in der Terminologie des Schwarzen Hahns "Jägerbataillon" genannt - ist das Grundmodul der Streitkräfte. Es gliedert sich wie folgt:


    Jägerbataillon des Schwarzen Hahns.pdf



    Zusammensetzung


    Das Bataillon verfügt über sechs Kompanien:



    Die Kompanien 1 bis 4 sind Jägerkompanien, bestehend aus je


    1 Kommandozug, mit

    - 1 Kommandogruppe (Führungsgehilfen des Kompanieführers)

    - 1 Logistikgruppe


    3 Jägerzügen, mit je

    - 1 Zugstrupp (Führungsgehilfen des Zugführers)

    - 3 Jägergruppen


    1 Maschinengewehrzug, mit

    - 1 Zugstrupp (Führungsgehilfen des Zugführers)

    - 4 Maschinengewehrgruppen mit je einem mittleren Maschinengewehr


    Die Jägerzüge und der Mg Zug haben keine eigenen Transportfahrzeuge, sondern müssen bei Bedarf durch Transportmittel der Kompanien 5 und 6 ad hoc motorisiert werden. Die vier Mg Gruppen verfügen über je ein kleines ATV (Erklärung siehe weiter unten).



    Die Kompanie 5 ist die schwere Kompanie des Bataillons, zuständig für Feuerunterstützung. Sie ist motorisiert und besteht aus


    1 Kommandozug, mit

    - 1 Kommandogruppe (Führungsgehilfen des Kompanieführers)

    - 1 Logistikgruppe


    1 Beobachterzug als Aufklärungsorgan des Bataillons und für die Feuerleitung der schweren Mörser, mit 9 VB-Trupps (Vorgeschobene Beobachter)


    1 Mörserzug mit 4 schweren Mörsern 120 mm für schweres Bogenschussfeuer


    1 Pak Zug mit 4 rückstossfreien Panzerabwehrkanonen 105 mm für die Panzerabwehr


    1 SMG Zug mit 4 schweren Maschinengewehren 12,7 mm für Flachbahnfeuerunterstützung und Luftabwehr



    Die Kompanie 6 ist die Stabskompanie des Bataillons. Sie ist motorisiert und besteht aus


    1 Bataillonsführungszug, aus welchem die (mobile) Bataillonsführungsstaffel und der (ortsfeste) Bataillonskommandoposten gebildet werden


    1 Sanitätszug mit 1 (ortsfesten) Sanitätshilfsstelle und 2 (mobilen) Sanitätspatrouillen


    1 Logistikzug



    Personalbestände


    750 Mann, davon 43 Offiziere, 125 Unteroffiziere und 582 Soldaten.



    Waffenbestände


    49 leichte Maschinengewehre 5,56 mm (Link)

    16 mittlere Maschinengewehre 7,62 mm (Link)

    4 schwere Maschinengewehre 12,7 mm (Link)

    12 Sturmgewehre mit Zielfernrohr (für Scharfschützen)

    49 Zielgeräte für Panzerfaust (Link)

    4 rückstossfreie Panzerabwehrkanonen 105 mm (Link)

    4 Mörser 120 mm (Link)



    Fahrzeugbestände


    6 Motorräder

    25 All terrain Vehicles (Link)

    15 Light Utility Vehicles 4x4 (Link)

    9 Light Utility Vehicles 6x6 (Link)

    2 Leitungsbauwagen (Link)

    2 Funkwagen (Link)

    2 Sanitätswagen (Link)

    4 General Utility Vehicles 6t (Link)

    12 Heavy Utility Vehicles 10t (Link)

    12 Lkw-Anhänger für Sachentransport

    2 Gabelstapler (Feldumschlaggeräte)

    Unterrichtsstoff der Militärschule


    Gelehrt wird in der Militärschule zur Zeit:


    Gefechtstechnik

    d.h. der Kampf bis Stufe Zug. Grundlage ist die Dienstvorschrift des Schwarzen Hahns für die Führung der Jägergruppe.


    Taktik

    d.h. der Einsatz von Verbänden ab Stufe Kompanie bis und mit Division. Grundlage ist ein Vorlesungsskript des Kommandeurs der Militärschule.


    Ausgewählte Fragen zu Operationen, Strategie und Aufstellung und Organisation der Streitkräfte

    Grundlage sind Texte des Generals Carl v. Clausewitz.



    Ausbildungsmethodik


    Die Militärschule wird praktisch und theoretisch absolviert, d.h. den Militärschülern wird der Ausbildungsstoff theoretisch vermittelt, sie werden praktisch in verschiedenen Rollen eingesetzt und haben die mit der entsprechenden Rolle verbundenen Aufgaben zu übernehmen.



    Ziel der Ausbildung


    Der Militärschüler ist

    a. in der Lage, ein Kampfbataillon zu führen,

    b. kann Regierungsstellen bezüglich Gliederung und Ausrüstung von Streitkräften beraten.

    Gleich beim Flughafen selbst befindet sich die Anmeldestelle für die Militärschule des Schwarzen Hahns. Bewerber für die Militärschule melden sich hier unter folgenden Angaben:


    a. Dienstgrad, Vorname, Name

    b. Welche Streitmacht hat den Dienstgrad verliehen?

    c. In welchen Streitkräften hat der Bewerber gedient?


    Beispiel:

    a. Hauptmann Markus Trommer

    b. Dreibürgisches Heer

    c. Dreibürgisches Heer


    Hinweis: Frauen und Kommunisten werden nicht zur Militärschule zugelassen!

    Die Militärschule des Schwarzen Hahns befindet sich in der fünften der sieben Hügelstädte von Büffelfurt. Ihre Vorlesungen und Unterrichtsmittel sind nicht öffentlich. Hingegen dient der Campus der Militärschule mit dem dazugehörenden Offizierskasino dem ungezwungenen Gespräch der Militärschüler abseits des steifen Getues im Auditorium.


    Selbstverständlich wird auch hier von den Militärschülern angemessenes Benehmen erwartet.


    Der Aquilania International Seaport ist einer von drei Häfen im Land des Schwarzen Hahns. Seiner Natur nach ist er vor allem ein Containerhafen und seine Ausmasse und Kapazitäten sind gemessen an den grossen Seehäfen dieser Welt bescheiden. Über den AIS wird fast der gesamte Import und Export des Schwarzen Hahns abgewickelt.


    Die anderen beiden Häfen sind Hohenpfort und Meerhafen. Frachtschiffe transportieren die Container über den Grossen See nach Hohenpfort, wo die Container auf die Bahn umgeladen und nach Meerhafen an der Ostländischen Bucht gefahren werden. Dort werden sie dann auf hochseetaugliche Frachter umgeladen und über das Meer zu ihren Zielhäfen gebracht. Waren aus dem Ausland nehmen den umgekehrten Weg von Meerhafen über die Bahn nach Hohenpfort und über den Grossen See nach Aquilania.


    Meerhafen und Hohenpfort sind reine Durchgangshäfen. Die Warenabwicklung findet im AIS statt. Über den AIS erfolgt auch die Feinverteilung der Waren von und in die zwölf Grossstädte der Metropolregion des Schwarzen Hahns, also in das industrielle Herz des Landes.


    Der Rastowin International Airport ist der einzige Flughafen im Land des Schwarzen Hahns. Seine Ausmasse und Kapazitäten sind bescheiden, aber doch so gross, dass die handelsüblichen Passagier- und Frachtflugzege landen und starten können. Täglich werden nur wenige Maschinen abgefertigt, denn der Kontakt des Schwarzen Hahns mit der Aussenwelt ist gering.


    Die Ein- und Ausreise mit dem Flugzeug in das Land des Schwarzen Hahns muss zwingend über den Rastowin International Airport erfolgen. Wer also mit dem Flugzeug zum Schwarzen Hahn kommt, meldet sich hier.

    8. Schwarzhahn-Nationalgarde-Division



    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 29

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 113

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 114

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 115

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 116


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 30

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 117

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 118

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 119

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 120


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 31

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 121

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 122

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 123

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 124


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 32

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 125

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 126

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 127

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 128



    Schwarzhahn-Nationalgarde-Artilleriebataillon 8

    (16 Geschütze 155mm, 8 Mehrfachraketenwerfer 127mm)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Lufteinsatzbataillon 8

    (12 Leichtflugzeuge, je 4 Aufklärungs- und Transporthubschrauber, 8 Aufklärungsdrohnen, 8 Flugabwehrsysteme)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Logistikbataillon 8

    (je 1 Versorgungs-, Instandhaltungs-, Sanitäts- und Transportkompanie)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Führungsunterstützungsbataillon 8

    (je 2 Stabs-, Panzerjäger- und Pionierkompanien)

    7. Schwarzhahn-Nationalgarde-Division



    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 25

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 97

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 98

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 99

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 100


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 26

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 101

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 102

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 103

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 104


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 27

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 105

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 106

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 107

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 108


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 28

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 109

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 110

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 111

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 112



    Schwarzhahn-Nationalgarde-Artilleriebataillon 7

    (16 Geschütze 155mm, 8 Mehrfachraketenwerfer 127mm)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Lufteinsatzbataillon 7

    (12 Leichtflugzeuge, je 4 Aufklärungs- und Transporthubschrauber, 8 Aufklärungsdrohnen, 8 Flugabwehrsysteme)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Logistikbataillon 7

    (je 1 Versorgungs-, Instandhaltungs-, Sanitäts- und Transportkompanie)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Führungsunterstützungsbataillon 7

    (je 2 Stabs-, Panzerjäger- und Pionierkompanien)

    6. Schwarzhahn-Nationalgarde-Division



    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 21

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 81

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 82

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 83

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 84


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 22

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 85

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 86

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 87

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 88


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 23

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 89

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 90

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 91

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 92


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 24

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 93

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 94

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 95

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 96



    Schwarzhahn-Nationalgarde-Artilleriebataillon 6

    (16 Geschütze 155mm, 8 Mehrfachraketenwerfer 127mm)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Lufteinsatzbataillon 6

    (12 Leichtflugzeuge, je 4 Aufklärungs- und Transporthubschrauber, 8 Aufklärungsdrohnen, 8 Flugabwehrsysteme)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Logistikbataillon 6

    (je 1 Versorgungs-, Instandhaltungs-, Sanitäts- und Transportkompanie)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Führungsunterstützungsbataillon 6

    (je 2 Stabs-, Panzerjäger- und Pionierkompanien)

    5. Schwarzhahn-Nationalgarde-Division



    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 17

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 65

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 66

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 67

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 68


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 18

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 69

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 70

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 71

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 72


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 19

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 73

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 74

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 75

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 76


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 20

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 77

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 78

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 79

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 80



    Schwarzhahn-Nationalgarde-Artilleriebataillon 5

    (16 Geschütze 155mm, 8 Mehrfachraketenwerfer 127mm)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Lufteinsatzbataillon 5

    (12 Leichtflugzeuge, je 4 Aufklärungs- und Transporthubschrauber, 8 Aufklärungsdrohnen, 8 Flugabwehrsysteme)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Logistikbataillon 5

    (je 1 Versorgungs-, Instandhaltungs-, Sanitäts- und Transportkompanie)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Führungsunterstützungsbataillon 5

    (je 2 Stabs-, Panzerjäger- und Pionierkompanien)

    4. Schwarzhahn-Nationalgarde-Division



    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 13

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 49

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 50

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 51

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 52


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 14

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 53

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 54

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 55

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 56


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 15

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 57

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 58

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 59

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 60


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 16

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 61

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 62

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 63

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 64



    Schwarzhahn-Nationalgarde-Artilleriebataillon 4

    (16 Geschütze 155mm, 8 Mehrfachraketenwerfer 127mm)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Lufteinsatzbataillon 4

    (12 Leichtflugzeuge, je 4 Aufklärungs- und Transporthubschrauber, 8 Aufklärungsdrohnen, 8 Flugabwehrsysteme)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Logistikbataillon 4

    (je 1 Versorgungs-, Instandhaltungs-, Sanitäts- und Transportkompanie)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Führungsunterstützungsbataillon 4

    (je 2 Stabs-, Panzerjäger- und Pionierkompanien)

    3. Schwarzhahn-Nationalgarde-Division



    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 9

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 33

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 34

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 35

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 36


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 10

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 37

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 38

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 39

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 40


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 11

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 41

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 42

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 43

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 44


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Infanterieregiment 12

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 45

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 46

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 47

    Schwarzhahn-Nationalgarde-Jägerbataillon 48



    Schwarzhahn-Nationalgarde-Artilleriebataillon 3

    (16 Geschütze 155mm, 8 Mehrfachraketenwerfer 127mm)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Lufteinsatzbataillon 3

    (12 Leichtflugzeuge, je 4 Aufklärungs- und Transporthubschrauber, 8 Aufklärungsdrohnen, 8 Flugabwehrsysteme)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Logistikbataillon 3

    (je 1 Versorgungs-, Instandhaltungs-, Sanitäts- und Transportkompanie)


    Schwarzhahn-Nationalgarde-Führungsunterstützungsbataillon 3

    (je 2 Stabs-, Panzerjäger- und Pionierkompanien)

    2. Schwarzhahn-Freiwilligen-Division



    Schwarzhahn-Freiwilligen-Infanterieregiment 5

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 17

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 18

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 19

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 20


    Schwarzhahn-Freiwilligen-Infanterieregiment 6

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 21

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 22

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 23

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 24


    Schwarzhahn-Freiwilligen-Infanterieregiment 7

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 25

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 26

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 27

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 28


    Schwarzhahn-Freiwilligen-Infanterieregiment 8

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 29

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 30

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 31

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 32



    Schwarzhahn-Freiwilligen-Artilleriebataillon 2

    (16 Geschütze 155mm, 8 Mehrfachraketenwerfer 127mm)


    Schwarzhahn-Freiwilligen-Lufteinsatzbataillon 2

    (12 Leichtflugzeuge, je 4 Aufklärungs- und Transporthubschrauber, 8 Aufklärungsdrohnen, 8 Flugabwehrsysteme)


    Schwarzhahn-Freiwilligen-Logistikbataillon 2

    (je 1 Versorgungs-, Instandhaltungs-, Sanitäts- und Transportkompanie)


    Schwarzhahn-Freiwilligen-Führungsunterstützungsbataillon 2

    (je 2 Stabs-, Panzerjäger- und Pionierkompanien)

    1. Schwarzhahn-Freiwilligen-Division



    Schwarzhahn-Freiwilligen-Infanterieregiment 1

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 1

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 2

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 3

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 4


    Schwarzhahn-Freiwilligen-Infanterieregiment 2

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 5

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 6

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 7

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 8


    Schwarzhahn-Freiwilligen-Infanterieregiment 3

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 9

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 10

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 11

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 12


    Schwarzhahn-Freiwilligen-Infanterieregiment 4

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 13

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 14

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 15

    Schwarzhahn-Freiwilligen-Jägerbataillon 16



    Schwarzhahn-Freiwilligen-Artilleriebataillon 1

    (16 Geschütze 155mm, 8 Mehrfachraketenwerfer 127mm)


    Schwarzhahn-Freiwilligen-Lufteinsatzbataillon 1

    (12 Leichtflugzeuge, je 4 Aufklärungs- und Transporthubschrauber, 8 Aufklärungsdrohnen, 8 Flugabwehrsysteme)


    Schwarzhahn-Freiwilligen-Logistikbataillon 1

    (je 1 Versorgungs-, Instandhaltungs-, Sanitäts- und Transportkompanie)


    Schwarzhahn-Freiwilligen-Führungsunterstützungsbataillon 1

    (je 2 Stabs-, Panzerjäger- und Pionierkompanien)

    Gliederung einer Schwarzhahn-Division



    4 Infanterieregimenter

    jedes bestehend aus einer Stabskompanie und 4 Jägerbataillonen zu je 750 Mann, zusammen rund 3.150 Mann


    1 Artilleriebataillon

    bestehend aus 2 Geschützbatterien mit je 8 Geschützen und einer Mehrfachraketenwerferbatterie mit 8 Werfern


    1 Lufteinsatzbataillon

    mit 12 Leichtflugzeugen, je 4 Aufklärungs- und Transporthubschraubern, 8 Aufklärungsdrohnen und 8 Flugabwehrsystemen


    1 Logistikbataillon

    mit je 1 Versorgungs-, Instandhaltungs-, Sanitäts- und Transportkompanie


    1 Führungsunterstützungsbataillon

    mit je 2 Stabs-, Panzerjäger- und Pionierkompanien




    Bestände einer Schwarzhahn-Division



    rund 16.000 Mann, dabei rund 7.500 infanteristische Kämpfer, die mit Sturmgewehren, Handgranaten, leichten und mittleren Maschinengewehren und Panzerfäusten arbeiten


    64 rückstossfreie Panzerabwehrkanonen 105mm

    28 Panzerjäger mit Kanone

    50 leicht gepanzerte Mannschaftstransportwagen

    16 Geschütze 155mm auf Lkw-Chassis

    64 Mörser 120mm

    8 Mehrfachraketenwerfer 127mm

    12 Leichtflugzeuge

    4 Aufklärungshubschrauber

    4 Transporthubschrauber

    8 Aufklärungsdrohnen

    8 Flugabwehrsysteme