Neuturanien

  • Republik Neuturanien

    Republik Neuturanien

    (Lýðveldið Vestreyja)


    flagge_neuturanien_300.png wappen_neuturanien_150.png

    Flagge der Republik

    Wappen der Republik
    Hauptstadt

    Bergen

    (Björgvin)

    Gliederung

    6 Gemeindebezirke

    (sýslur)

    1 Stadtgemeinde

    (borg)

    Oberster Repräsentant

    Gesetzessprecher

    (Lögmaður)

    Legislative

    Allthing

    (Alþingi)

    Exekutive

    Leiter der Exekutive

    Regierung

    (Ríkisstjórn)

    Erster Minister

    (Forsætisráðherra)

    Judikative

    Landesgericht

    (Landsdómur)

    Einwohnerzahl

    507.800


    Fläche

    8.060 km²

    Bevölkerungsdichte

    63 EW/km²



    1 Allgemeines

    Neuturanien ein Land der Föderation nach Artikel 16 der Föderationsverfassung. Es liegt auf einer Insel im Nordmeer und umfasst deren gesamte Fläche.


    2 Geschichte

    Neuturanien wurde schon früh von nordischen Völkern besiedelt und kultiviert. Zeugnisse von dieser frühen Kultur gibt es auf Neuturanien in großen Mengen. Gerade aus der bronzezeitlichen Periode sind uns viele Gebrauchs- und Kultgegenstände überliefert. Durch günstige klimatische Bedingungen konnten die Erstbesiedler der Insel in ausreichendem Maße Landwirtschaft und Weinanbau betreiben, welche neben dem Fischfang lange Zeit die Haupternährungs- und auch -erwerbsquellen der Neuturanier waren. Es wurde ihnen auch möglich größere Ortschaften mit festen Häusern zu gründen und zu einigen kleinen und mittleren Städten auszubauen.


    Bergen als Hauptort Neuturaniens entwickelte sich recht schnell zu einem florierenden Zentrum von Handel, Handwerk und Kunst. Maßgeblich trugen dazu neben den, in der damaligen Welt weithin bekannten Handwerkern der Stadt auch die berühmten Seefahrer bei, welche schon vor dem Mittelalter regen Handelsverkehr in der gesamten Region des Kontinent Terek Nor trieben.


    Lange konnten sich die Neuturanier ihre Selbständigkeit und weitgehende staatliche Souveränität bewahren. Erst zu Zeiten des Turanischen Kaisereichs wurden sie in den Reichsverbund eingegliedert. Doch auch zu dieser Zeit bewahrten Sie sich wesentliche eigenständige Rechte.


    Mit der Gründung der Föderation Turanischer Republiken nach dem Zusammenbruch des Kaiserreichs wurde Neuturanien eine der damals 6 Föderationsrepubliken. Während der Zeit der Turanischen Republik hatte Neuturanien den Status eines Verwaltungsbezirks und wurde mit Inkrafttreten der aktuellen Föderationsverfassung wieder ein Land der Föderation.


    == Politisches System ==

    Als Land der Föderation besitzt Neuturanien weitgehende, in der Föderationsverfassung verankerte Selbständigkeit. ''An der Spitze der Republik steht der Präfekt als oberster Repräsentant. Dieser wird vom Präsidenten der Föderation ernannt und bestimmt dann seinerseits selbständig und unabhängig die Politik des Landes und ernennt und entlässt die Republiksbeamten und Bürgermeister.''


    3 Gliederung

    Neuturanien bildet ein einheitliches Staatsgebiet, welches administrativ in 6 Gemeindebezirke und eine Stadtgemeinde, die Hauptstadt Bergen untergliedert ist.


    3.1 Liste der Gemeidebezirke

    • Gratstadt
    • Helmrich-Groningen
    • Herms
    • Roman-Hafen
    • Saalenburg
    • Weinberg


    3.2 Stadtgemeinde

    • Bergen