Aktuelles aus der CartA

  • Dito. Wer im Übrigen ständig auf die Eliminierung von angeblich inaktiven Staaten drängt, gefährdet den Frieden unter den MNs und riskiert eine Kartenspaltung. Saxburger weiss aus meinen PNs an ihn, wie sehr ich Fan einer eigenen Lösung bin, ohne diese dämlichen Kartenpuristen.

  • So, der Ab-Neu-Wechsel-Wahlantrag ist zurückgezogen und man startet dafür wieder mal eine Grundsatzdiskussion über die Löschmöglichkeiten, das Löschinitiativrecht oder die Löschverpflichtung des Serviceteams von als inaktiv eingeschätzten MN. Von einigen ist wohl eine Grundordnungsänderung angedacht. Mal sehen, was dabei rauskommt und ob sie dann auch tatsächlich durchkommt. Ich halte Euch auf dem Laufenden (für alle die, die sich den Stress nicht antun wollen, selbst dort mitzulesen).

    fld_50.pngAttila Saxburger
    Landeshauptmann der Republik Schwion
    Vorsitzender Richter am Obersten Gerichtshof a.D.
    _________________________________________
    Jeder kann sagen, was er denkt.
    Er muss es nur tun - Denken. (A.S.)

  • Danke dir Attila :)

    Ist schon einzuschätzen, in welche Richtung diese Diskussion gehen wird? Eher pro alle inaktiven direkt löschen oder contra dazu?

    Matthew Hernandez

    Föderationssekretär im Föderationsministerium für Justiz

  • Bisher gibt es, so wie ich das sehe noch keine konkreten Bestrebungen, die Grundordnung oder die Verfahren in die eine oder andere Richtung zu ändern. Derzeit läuft eher eine engagiert geführte, sehr theoretische (Grundsatz)Debatte (mit furchtbar langen Statements :rolleyes: ) "über das Leben, das Universum und den ganzen Rest". Ich wäre nicht erstaunt, wenn dann irgendwann "42" rauskommt ;) Also kurz und knapp: Bla bla bla.

    fld_50.pngAttila Saxburger
    Landeshauptmann der Republik Schwion
    Vorsitzender Richter am Obersten Gerichtshof a.D.
    _________________________________________
    Jeder kann sagen, was er denkt.
    Er muss es nur tun - Denken. (A.S.)

  • Dito. Wer im Übrigen ständig auf die Eliminierung von angeblich inaktiven Staaten drängt, gefährdet den Frieden unter den MNs und riskiert eine Kartenspaltung. Saxburger weiss aus meinen PNs an ihn, wie sehr ich Fan einer eigenen Lösung bin, ohne diese dämlichen Kartenpuristen.

    Ich bin einer dieser dämlichen Kartenpuristen. Das ist übrigens ein guter Anlass, Turanien formal für unsere Werbemaßnahme einzuladen (unsere meint in dem Fall von Hammer und mich), bei der wir pseudoneumodisch (gibt es ja schon seit Jahren) die MNs per Podcast präsentieren wollen, um neue Mitglieder zu gewinnen und dabei neben einem allgemeinen Überblick auch ausgewählte Staaten präsentieren wollen, zu denen Turanien in jedem Fall gehört, weil es aktiv und engagiert ist. Zur Unterstützung dieser Werbekampagne ist eine saubere, gepflegte und aktive Karte als zentrales Bindeglied unabdingbar, um nicht mit einem Friedhof die Neulinge gleich wieder zu verjagen.


    Klar mag man meine Auslegung ablehnen, aber ich kann einfach keinen Sinn in toten Staaten erkennen, die Platz für neue Projekte blockieren. Oder habt ihr auch nur einen Gewinn aus Barnstorvia gezogen?

    Wächter der Schöpfung


    Futunische Erzähler-ID (Diese ID verkörpert nur NPCs und tritt nie als sie selbst auf)

  • Es gibt wieder mal Neues aus der CartA zu berichten, wenn auch nichts weltbewegend wichtiges oder gar nur irgendwie bedeutendes. Nein es geht in meinen Augen um ... wie soll ich es am diplomatischsten sagen ohne das Wort Schwachsinn zu benutzen ... also es geht um etwas bedeutungsloses, bestenfalls überflüssiges.


    Zur Sache: Der Delegierte von Naulakha beantragt eine Änderung/Ergänzung von § 13 der Grundordnung, und zwar dergestalt dass eine MN im Zuge einer Gebietsmodifikation beantragen kann, hinter ihrem Namen auf der Karte einen Vermerk zu bekommen, der ihre Souveränität dokumentiert. Wozu das Ganze? Damit soll vor allem solchen MN die Möglichkeit gegeben werden, sich als weiterhin selbständige MN darstellen zu lassen, die sich im Wege eines Gebietszusammenschlusses vor der "Inaktivitätskeule" der CartA in Sicherheit bringen. Typische Beispiele der letzten Zeit sind Cristobal, das Schwarzhahnland oder eben auch Underbergen und Bengali. Der Antragsteller will damit erreichen, dass auf der Karte auch die tatsächlichen Zustände verzeichnet sind, wie sie in der Realität. sprich in den Foren, umgesetzt werden. Soweit, so gut.


    Im Serviceteam gibt es dazu unterschiedliche Ansichten. Während De Rossi den ganzen Antrag für überflüssig hält (jedenfalls solange die Regeln zum Gebietszusammenschluss so sind, wie sie aktuell sind), kann Botherfield der Idee wohle etwas abgewinnen, zumal er es bisher immer schon bedauerte, wenn die Karte von der Realität abweicht.


    Meine Meinung zum Antrag habe ich wohl schon recht deutlich in der Einleitung kundgetan. Die angestrebte Änderung würde nur unsere "Untermieter" hier im Forum betreffen, denen wir aber bisher und auch weiterhin gern den "Aktivitätsschutzschirm" aufspannen, solange dies notwendig sein sollte, was wiederum von der Entwicklung bezüglich der Regelungen der CartA zur Inaktivität/Löschung und deren Handhabung abhängig ist. Inwieweit also unsere Partner hier im Forum wirklich ein gesteigertes Interesse daran haben, als souverän auf der Karte verzeichnet zu werden bliebe zu klären. Wie ich von Hans glaube zu wissen, geht das dem SHL weitestgehend am unteren Ende der Wirbelsäule vorbei. Bei den anderen vermute ich das gleiche, kann mich natürlich aber auch irren.


    Mein Vorschlag für die Haltung von TUR/UB/SHL/BEN und (das offiziell immer noch souverän eingetragene) VAL: Wohlwollend beobachtend abwarten, wobei ich nicht garantieren kann, dass ich vollständige Zurückhaltung üben kann und werde. Bei einer Abstimmung über die geplante Änderung der Grundordnung könnten wir uns enthalten oder dagegen stimmen (wobei dies bei einer GO-Änderung praktisch auf dasselbe herauskommt).

    fld_50.pngAttila Saxburger
    Landeshauptmann der Republik Schwion
    Vorsitzender Richter am Obersten Gerichtshof a.D.
    _________________________________________
    Jeder kann sagen, was er denkt.
    Er muss es nur tun - Denken. (A.S.)

  • Letztendlich geht es doch nur um die zusätzliche Option, unsere "Untermieter" auf der Karte als solche zu markieren, ohne dass das am "Aktivitätsschutzschirm" etwas ändert oder uns dazu verpflichtet, das auch wirklich zu tun, oder? Wie du sagst, nicht wirklich weltbewegend wichtig, und für die Föderation sowieso nicht, aber wenn es einer von den Untermietern nutzen würde, sehe ich auch nicht, was das Problem damit wäre.

  • Ich sehe hier auch kein Problem. Ob man nun ein bisschen mehr Bürokratie will oder nicht – für die Mitglieder unseres Forenverbunds dürfte sich so oder so wenig ändern.

    Sigurd Thorwald
    Generaladministrator

    77
    "Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht."

    "Politischer Stillstand ist der Untergang eines jeden staatlichen Gemeinwesens!"

    "Einer, der Gott leugnet, gleicht einem, der die Sonne leugnet; es nutzt ihm nichts, sie scheint doch."

    Julius Langbehn

    "An Gott glauben nur diejenigen nicht, die ein Interesse daran haben, dass es keinen geben möchte."
    Francis Bacon

  • Mir erschließt sich aus der Debatte, dass die Delegierte San Cristóbals sich auf den Kontinent Antica kapriziert. Nicht auf den eigenen Kontinent Arathania/Salvagiti. San Cristóbal sieht sich selbst also nur als Anhängsel. Als Anhängsel anderer Mächte anderer Kontinente. Keinesfalls aber als eigenständig. Und genau darum, aus dieser Einstellung heraus, hat unser Imperium auf diesem Kontinent nichts zu suchen. Wir sind aber da! Unsere gesamte Geschichte und alle klimatischen Bedingungen, einschließlich eines Kalenders sind auf genau diese Lage ausgerichtet. Wir bleiben. Und ich hoffe, dass auch Bengali bleibt. Denn, wenn es nach denen ginge, würde Bengali nicht mehr existieren.

  • Ich glaube zwar nicht, dass das Ziel der Debatte ist, aber Futuna würde in jedem Fall gegen einen Löschversuch Ladiniens oder Bengalis stimmen.

    Wächter der Schöpfung


    Futunische Erzähler-ID (Diese ID verkörpert nur NPCs und tritt nie als sie selbst auf)

  • Mir erschließt sich aus der Debatte, dass die Delegierte San Cristóbals sich auf den Kontinent Antica kapriziert. Nicht auf den eigenen Kontinent Arathania/Salvagiti. San Cristóbal sieht sich selbst also nur als Anhängsel. Als Anhängsel anderer Mächte anderer Kontinente. Keinesfalls aber als eigenständig. Und genau darum, aus dieser Einstellung heraus, hat unser Imperium auf diesem Kontinent nichts zu suchen. Wir sind aber da! Unsere gesamte Geschichte und alle klimatischen Bedingungen, einschließlich eines Kalenders sind auf genau diese Lage ausgerichtet. Wir bleiben. Und ich hoffe, dass auch Bengali bleibt. Denn, wenn es nach denen ginge, würde Bengali nicht mehr existieren.

    Wer dir Lesen beigebracht hat, gehört vors Kriegstribunal.

    Außerdem beginnst du Wicht mich langsam echt zu nerven, bist du so besessen von San Cristóbal, dass jeder zweite Post von dir sich auf uns bezieht? Du rennst von Nation zu Nation und heulst denen die Hucke voll, wie böse wir nicht sind. Langsam nervst du und das gewaltig.

    Patrícia Magdalena Gutiérrez Jiménez

    Presidente de la República de San Cristóbal

  • Paranoider Spacko.

    Sorry, bei allem Respekt vor Saxburger, tut es mir Leid, dass ich mich auf ladinisches Niveau begeben habe und in anderen Foren meine Probleme regle.

  • Statt einer sachlichen Erwiderung kommen von Deiner Seite nur persönliche Beleidigungen.

    "Kriegstribunal", "Wicht", Paranoider Spacko" - wie viele Beleidigungen darf man hierzulande absondern?

    Das Wort "Kriegstribunal" zeigt meines Erachtens nach Deine gnadenlose Intention. Deine Wortwahl entlarvt Dich.

  • Die aktuelle Regelwerksänderungsdiskussion nimmt in meinen Augen immer irrationalere und schon fast groteske Züge an, wenn man bedenkt, dass es sich bei der CartA und den MN insgesamt um ein reines Freizeitvergnügen, ja um ein Spiel handelt. Mich ödet das unwahrscheinlich an. Und nun gräbt der (nach Botherfield) zweite Oberbürokrat und offenbar selbsternannte Hüter des Regelwerks Templeton/Clausi auch noch uralte Kamellen aus und möchte die Karte möglichst noch rückwirkend wieder revidieren. Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Ich tue mir das Durchlesen der end- und sinnlosen Diskussionen sowie aller anderen offiziellen Verlautbarungen in der CartA nur noch aus Pflichtgefühl an, da ich (noch) den Delegierten unseres Forenverbundes dort mime. Aber wenn jemand hier aus unserer Runde dringende Ambitionen verspürt, den Delegiertenposten übernehmen zu wollen, kann er dies gern äußern.


    Und den Vertretern Ladiniens und San Cristóbals wäre ich sehr dankbar, wenn sie ihren doch recht persönlichen DIsput außerhalb unseres Forums austragen könnten. Ich wüsste da auch einen hübschen Ort. ;)

    fld_50.pngAttila Saxburger
    Landeshauptmann der Republik Schwion
    Vorsitzender Richter am Obersten Gerichtshof a.D.
    _________________________________________
    Jeder kann sagen, was er denkt.
    Er muss es nur tun - Denken. (A.S.)