Neues Kartenprojekt (BIK)

  • Mal etwas, was nur indirekt mit der CartA zu tun hat.


    In Gran Novara läuft ja (zum großen Teil bisher eher nichtöffentlich) die Diskussion um eine neue Kartenorganisation mit dazugehöriger neuer Karte unter dem wieder hervorgekramten Namen BIK Büro für Internationale Kartographie. Nun sind auch die ersten konkreter werdenden Ideen der Gestaltung der Karte öffentlich zugänglich gezeigt worden. Als Kartograph dafür betätigt sich der nach längerer MN-Abstinenz wieder mitmischende Wolfram Lande aus Irkanien.


    Hier mal die Links zu den beiden ersten Vorentwürfe: Vorentwurf-1  Vorentwurf_2

    Auch wenn das wohl erst einmal unfertige Ideen sind, kann man meiner Meinung nach schon mal ahnen, in welche Richtung die Entwicklung der neuen Karte gehen könnte. Für Turanien und seine Landesteile sowie Underberg und Valorien würde sich, außer dem Verlust manches Nachbarn nichts wesentliches ändern. Eher betroffen von Änderungen sind Bengali und das Schwarzhahnland. Aber Ihre könnt Euch ja erst mal einfach Eure eigene Meinung bilden.

    fld_50.pngAttila Saxburger
    Landeshauptmann der Republik Schwion
    Vorsitzender Richter am Obersten Gerichtshof a.D.
    ____________________________________________
    Jeder kann sagen, was er denkt.
    Er muss es nur tun - Denken. (A.S.)

  • Ich bin gewissermaßen an den Planungen beteiligt und verstehe mich als neutraler Beobachter der Entwicklung. Soll heißen: Am Ende entscheide nicht ich, ob Turanien mit unserer Forengemeinschaft zum neuen BIK wechselt oder nicht. Das müssen wir alle gemeinsam entscheiden. Da sich für Turanien tatsächlich wenig ändern würde, sehe ich zumindest diesbezüglich keine großen Probleme. Insbesondere Bengali ist derzeit in den Entwürfen ja noch recht flexibel eingeplant. Da wäre es schön, wenn wir eine gemeinsame Haltung entwickeln könnten.

    Sigurd Thorwald
    Generaladministrator

    77
    "Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht."

    "Politischer Stillstand ist der Untergang eines jeden staatlichen Gemeinwesens!"

    "Einer, der Gott leugnet, gleicht einem, der die Sonne leugnet; es nutzt ihm nichts, sie scheint doch."

    Julius Langbehn

    "An Gott glauben nur diejenigen nicht, die ein Interesse daran haben, dass es keinen geben möchte."
    Francis Bacon

  • Ich fange mal mit der ganz offensichtlichen dummen Frage an: Wozu?


    Haben wir irgendetwas davon, wenn es wieder eine zweite Kartenorganisation gibt? Bevor man irgendwelche Landesformen und Nachbarschaften im Detail diskutiert, müsste doch ein Vorschlag für eine neue Karte erst einmal mit einer Begründung kommen, warum man das überhaupt haben will.


    Aber wenn man die Sinnfrage mal außen vor lässt, würde sich für uns in der Praxis wohl tatsächlich eher wenig ändern, obwohl die meisten unserer bisherigen Nachbarn wegfallen, einfach dadurch, dass wir wenig mit der Außenwelt interagieren. Dafür bekämen wir Tir vor die Haustüre, mit dem wir vermutlich genauso wenig interagieren würden. Irgendwie egal also. Eigentlich bräuchten wir wahrscheinlich überhaupt keine Karte.

  • Es gibt schon Gründe, aber keine die für Turanien wichtig sind. Deswegen ist Thorwald auch als Entscheider mitgeplant, weil er sachlich, zurückhaltend, neutral und ruhig ist. Der Vorteil für Turanien ist dabei natürlich nicht gleich ersichtlich, allerdings will ich auf der neuen Karte so aufbauen, dass auch für Turanien langfristig ein Vorteil entsteht. Das würde ich bei der alten Karte nicht tun.

    Wächter der Schöpfung


    Futunische Erzähler-ID (Diese ID verkörpert nur NPCs und tritt nie als sie selbst auf)

  • Hallo, ihr Lieben!

    Für Ladinien liegen die Vorteile, denke ich, auf der Hand: Bindeglied zwischen Ost und West, eine Art "Oströmisches Reich" (der Begriff "Byzanz" geht mir völlig quer, da sich dieses Reich immer als "Reich der Römer" bezeichnet hat.), wobei wir mehrheitlich "heidnisch" sind und nicht einmal unsere Christen von Angehörigen anderer Kirchen als Christen anerkannt werden würden. Nachbarschaft etc.

    Für Bengali würden wir die Lage in Nerica bevorzugen, ihr wäret einfach näher an uns dran, als würdet ihr in Salvagiti bleiben. Wie ich de Rossi verstehe hat Gran Novara nicht prinzipiell etwas gegen eure (und damit auch nicht prinzipiell etwas gegen unsere, durch die Kolonien, den Zwölfstädtebund) Nachbarschaft etwas. Ausserdem läge Aquatropolis wieder in "Reichweite"

    Aquatropolis neigte in der Vergangenheit immer dazu, sich für seine Freunde einzusetzen, mindestens aber vermittelnd einzuwirken.

    Dies meine Minorina. :)

  • Ich fange mal mit der ganz offensichtlichen dummen Frage an: Wozu?

    ...

    Das ist überhaupt keine dumme Frage, sondern in meinen Augen die entscheidende.


    Kartentechnisch kann ich keinen Grund erkennen. Also kann diese, in meinen Augen völlig überflüssige, ja für den Fortbestand der MN-Szene sogar höchst problematische Aktion, wohl nur in irgendwelchen Befindlichkeiten oder Animositäten von Spielern oder Gruppen von Spielern begründet sein. Aber da könnte ich nur spekulieren, und das werde ich mal lieber lassen.

    Also Finn, Gilgameshs Antwort können wir entnehmen, dass es Gründe für eine neuerliche Spaltung der Community gibt, die uns aber weder betreffen noch zu interessieren haben. Und Siggi wird schon aufpassen, dass wir weder unter die Räder kommen noch zwischen solchen zerrieben werden.

    fld_50.pngAttila Saxburger
    Landeshauptmann der Republik Schwion
    Vorsitzender Richter am Obersten Gerichtshof a.D.
    ____________________________________________
    Jeder kann sagen, was er denkt.
    Er muss es nur tun - Denken. (A.S.)

  • Hör mir doch bitte mit dem Unsinn auf. Fakt ist, dass euch das nicht interessiert. Wann habt ihr denn bitte auf der CartA mit mehr als nur einer Handvoll Staaten simuliert? Mit wievielen eurer Nachbarn, auch nur auf dem Kontinent, hattet ihr da zu tun? Man kann nichts spalten, was gar nicht zusammen ist. Ihr seid auch mit eurem Garten zufrieden und das will euch keiner verübeln. Aber täuscht bitte kein Interesse an einer Gemeinschaft vor, zu denen ihr großteils keine Verbindungen pflegt, und auch von denen du, lieber Attila, dich nach deiner Postenniederlegung bei der CartA betont abgewandt hast.


    Es ist gibt eine neue Karte, weil die alte nicht mehr gepflegt werden kann, wo jeder willkürlich mit nichts inaktive Totstaaten schafft, um zu blockieren und wo man sich so sehr auf das Sterben der MNs versteift hat, dass man soetwas noch aktiv befördert durch Verhalten und Handeln. Mag euch nicht betreffen, eben weil ihr so schön in eurem Garten vor euch hin jätet, aber im Rest der Schrebergartenkolonie läuft es nicht immer so fein.


    Nach den letzten Planungen verlieren wir auf der neuen Karte vielleicht vier inaktive Staaten, erhalten zwei neue und renovieren ein wenig Totholz, dazu kommen die geplanten Werbeinitiativen, welchen ich sicher eine ungepflegte Karte mit Fatalisten nicht zumuten will, weil ich Möglichkeiten anbieten möchte und nicht "Friss oder Stirb".


    Aber wie anderswo entnehmbar ist, bin ich nur einer von Fünf. Wenn ihr also besser darin seid, diese angeblich ungeteilte Gemeinschaft nicht zu spalten durch euer Engagement, dann gebe ich euch gerne meinen Posten. Ich klammere mich nicht daran, aber dann müsst ihr auch mehr für die Gemeinschaft tun als deren angebliche Spaltung anzuprangern. Und sei es nur, den Leuten geschminkter die eigene Sichtweise zu erläutern als ich ;)

    Wächter der Schöpfung


    Futunische Erzähler-ID (Diese ID verkörpert nur NPCs und tritt nie als sie selbst auf)

  • Der Kartograph - Abby hier im Forum - kämpft mit der Freischaltung und möchte netter als ich sein. Kann ihm jemand helfen? Da kommt keine Mail an.

    Wächter der Schöpfung


    Futunische Erzähler-ID (Diese ID verkörpert nur NPCs und tritt nie als sie selbst auf)

  • Abby ist freigeschaltet


    Gilgamesh Es tut mir ja unendlich leid, wenn Dich (wieder mal) mein abgesonderter Unsinn, der eigentlich an Finn gerichtet war, scheinbar auf die Palme gebracht hat. Aber das kann ich mit Blick auf die Disskussionen in GN sogar nachvollziehen. Ich bereue schon, dass ich über das Thema neue Karte überhaupt hier informiert habe. Ich kann Euch versichern, dass mir sowas, jedenfalls bewusst nicht wieder passiert. Auch werde ich mich nicht mehr ungefragt an der Diskussion über diese neue Karten-Orga beteiligen.

    fld_50.pngAttila Saxburger
    Landeshauptmann der Republik Schwion
    Vorsitzender Richter am Obersten Gerichtshof a.D.
    ____________________________________________
    Jeder kann sagen, was er denkt.
    Er muss es nur tun - Denken. (A.S.)

  • Ich sage hier was die Kollegen andernorts von sich gegeben haben. Aus Astor/Albernia kopiert.


    Warum der Weg gewählt wurde wie er gewählt wurde hat einige Gründe die ich gerne erläutern würde und dann ein paar Informationen geben.

    Zuerst möchte ich aber anmerken, dass ich keine Bescheidungsbefugnis in der neuen Organisation habe, was nicht heißt, dass mir als Kartenzeichen niemand zuhört.


    Durch einige Wirren die stattfanden als ich in meiner MN Pause war wurde es in einigen Köpfen heiß und man entschloss sich, dass die CartA nicht zu retten ist.

    - Die Karte ist verhundst (das haben mir auch Rossi und zwei andere bestätigt, die SVG ist für den Mülleimer).

    - Anträge werden notdürftig bearbeitet

    - Einen Kartographen gibt es nicht


    Bitte mit einer Prise Salz den nächsten Teil, da ich nicht immer alles so wieder auf die Reihe bekomme wie es 100% Fakt ist.

    In DB in Preussenstaat geht so einiges um und einiges gefällt mir so gar nicht. Meine Entscheidung, dass ich auf diese, mit Verlaub, <zensiert von mir selbst> keine Lust mehr habe ist meine persönliche. Mein Nachforschen zu Reformversuchen und der Unlust aller Kartographen hat mich dann recht flink überzeugt. Ich würde auch für die CartA malen, aber nicht in dem Zustand wie es gerade ist.

    Andere haben da ähnliche Probleme, die Kollegen und Freunde in Seyffenstein ganz andere, nämlich dass sie ihr Land nicht auf die Karte bekommen, Barnstovia ist da ein weiteres Dorn im Auge was kürzlich hinzukam.

    Was würde sich ändern für Turanien? Erstmal nicht viel, außer dass DB, Andro und Barnstovia weg sind.

    Landinien packt sein Land in ein Boot und fährt weg. Alles was da zu sehen ist ist aber im Fluss und änderbar, Fehler nicht ausgeschlossen.


    Ich möchte hier betonen, dass auch wenn unser Futune sehr polarisierend wirkt: Das hinter geschlossenen Türen anzustarten war nicht seine Idee.

    Die Frage ist heute diese: Auf die BIK eintragen lassen, ja oder nein. Und weil ich fies bin, gibt es die Kugel oben drauf.


    Ich stehe bereit Fragen zu beantworten und mir Wünsche und Kritik anzuhören.


    Also bitte, die Idee kam nicht aus Futuna, Gried ist hier weder "der große Entscheider" noch "der Initiator"

    Ähnlich wie Astor ist es Turanien doch fast egal wo und auf welcher Karte ihr seid. Ich hatte auch noch mit euch nie zu tun und ist weder schlimm noch toll sondern einfach euer Ding ob ihr wollt oder nicht. Genauso wie es euer Ding ist ob ihr mitmacht oder nicht.

    Ansonsten kann auch Sigurd gerne etwas dazu sagen, nach den Plänen die ich habe hat er nämlich Mitbestimmungsrecht auf das ich eigentlich keine Lust hatte. :)


    Irkanische Kartenfee und Flaggennarr

    'Ich kann auch prima meinen Arsch auf zwei Karten parken.'

    Einmal editiert, zuletzt von Abby ()

  • Abby ist freigeschaltet


    Gilgamesh Es tut mir ja unendlich leid, wenn Dich (wieder mal) mein abgesonderter Unsinn, der eigentlich an Finn gerichtet war, scheinbar auf die Palme gebracht hat. Aber das kann ich mit Blick auf die Disskussionen in GN sogar nachvollziehen. Ich bereue schon, dass ich über das Thema neue Karte überhaupt hier informiert habe. Ich kann Euch versichern, dass mir sowas, jedenfalls bewusst nicht wieder passiert. Auch werde ich mich nicht mehr ungefragt an der Diskussion über diese neue Karten-Orga beteiligen.

    Hör bitte einfach auf, mir die Worte zu verdrehen. Weder geht es mir um Zensur, noch um Extremismus anderer Art. Es ist euer Forum, euer Land und eure Entscheidung. Ich mag es nur einfach nicht, wenn man so tut, als würde ich boshaft über alle hinwegentscheiden mit niederträchtigen Zielen.

    Wächter der Schöpfung


    Futunische Erzähler-ID (Diese ID verkörpert nur NPCs und tritt nie als sie selbst auf)

  • Zwei Dinge: Der Herr Lande würde sich wünschen, ein Votum für oder gegen die Karte zu bekommen. Zweikartigkeit ist ja allgemein die neue (alte) Norm, also keine erzwungene Entscheidung. Und der Herr Thorwald würde für die Entscheidungen dann dochmal dort vor Ort gebraucht, gerade um die Struktur arbeitssam zu gestalten, denn er hat da eine Stimme.

    Wächter der Schöpfung


    Futunische Erzähler-ID (Diese ID verkörpert nur NPCs und tritt nie als sie selbst auf)

  • Ich bin gewissermaßen an den Planungen beteiligt und verstehe mich als neutraler Beobachter der Entwicklung.

    Abgesehen von meiner ersten Einschätzung, dass es für uns eigentlich größtenteils egal ist, ist mir dann doch noch mal eine Frage gekommen. Vielleicht kannst du dazu ja was sagen.


    Wenn wir hier über die CartA geredet haben, war der Grund dafür oft, dass mal wieder irgendjemand versucht hat, unseren "Untermietern" auf die Pelle zu rücken und dass die Drohung einer Löschung im Raum stand. Auf der CartA haben wir uns ja mittlerweile ganz so bequem eingerichtet, dass das offiziell alles Teile von Turanien sind und daher nichts in dieser Richtung mehr kommen dürfte. Diese Praxis gefällt zwar nicht allen, aber uns gefällt es so und es entspricht den CartA-Regeln.


    Wäre das auf der neuen Karte unproblematisch so fortzuführen oder würde uns da wieder neues Ungemach drohen?

  • Das weiß ich (Stand jetzt) nicht. Eingetragen sind unsere anderen Länder als Ausland.

    Sigurd Thorwald
    Generaladministrator

    77
    "Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht."

    "Politischer Stillstand ist der Untergang eines jeden staatlichen Gemeinwesens!"

    "Einer, der Gott leugnet, gleicht einem, der die Sonne leugnet; es nutzt ihm nichts, sie scheint doch."

    Julius Langbehn

    "An Gott glauben nur diejenigen nicht, die ein Interesse daran haben, dass es keinen geben möchte."
    Francis Bacon

  • Offenbar würde auf der neuen Karte die Inaktivitätsprüfung nicht mehr für den Forenverbund gelten, sondern für jedes Land einzeln. Nicht so optimal...

    Sigurd Thorwald
    Generaladministrator

    77
    "Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht."

    "Politischer Stillstand ist der Untergang eines jeden staatlichen Gemeinwesens!"

    "Einer, der Gott leugnet, gleicht einem, der die Sonne leugnet; es nutzt ihm nichts, sie scheint doch."

    Julius Langbehn

    "An Gott glauben nur diejenigen nicht, die ein Interesse daran haben, dass es keinen geben möchte."
    Francis Bacon

  • Hmm... Also ich bin ja an keinem der betroffenen Staaten beteiligt und überlasse die Bewertung in diesem Punkt euch anderen, aber wenn ich an die allgemeine Meinung aus den vergangenen Diskussionen denke, klingt das dann schon nach einem gewissen Haken an der Sache.

  • Ich bin nun hier um das Regelwerk zu präsentieren. Das Wichtigste in Kürze:


    1. Kollektives Verwaltungsgremium zur Aufgabenbewältigung.

    2. Schiedsgericht zur Problemklärung.

    3. Reservierung sowohl für Stammgebiet als auch für Erweiterungen.

    4. Aktivität pro Gebiet in 30 Tagen (3000Px aufgerundet = 1 Post), das heißt man kann nicht einfach alles vollmüllen und dann nie wieder anfassen. Aktivität umfasst auch mehr als "Ich sitze im Büro und rauche."

    5. Automatische Inaktivität, also keine Aussprache oder so dazu, wenn Inaktivität vorliegt rutscht Hauptgebiet oder Erweiterung automatisch in die Reservierung zurück. Dann wird diese nach 60 Tagen entfernt. Man hat also nach 30 Tagen immer noch Zeit innerhalb von 60 Tagen Nachbarn und Verwaltung zu überzeugen, dass eine Wiedereintragung sinnvoll ist.

    6. Das hart arbeitende Verwaltungsgremium hat zwei Tage länger Zeit als in der CartA, damit auch alle den Antragenden gebührende Aufmerksamkeit schenken können.


    Grundordnung des BIK.pdf

    Wächter der Schöpfung


    Futunische Erzähler-ID (Diese ID verkörpert nur NPCs und tritt nie als sie selbst auf)

  • Bitte unterhaltet euch da in Ruhe drüber.

    Wir werden auch zweikartig Fahren ebenso wie Futuna, Pottyland und andere.


    Und keinen Stress, wir sind alle zum Spaß hier. Ich schaue nächste Woche spätestens wieder rein, aber garade werden mir die Tabs zu viele. <3

    Irkanische Kartenfee und Flaggennarr

    'Ich kann auch prima meinen Arsch auf zwei Karten parken.'

  • Ah ja. Und wegen diesen doch eher marginalen als wirklich grundsätzlichen Organisationsänderungen und der, nach meiner höchstpersönlichen Meinung, technisch wieder sehr gut gemachten aber inhaltlich doch recht zweifelhaften Kartenänderung soll nun wieder mal eine neue Kartenorganisation zusammengeschustert werden? Und wenn eine "Reform" der bestehenden Orga entsprechend den Vorstellungen der BIK-Initiatoren nicht auf dem, zugegebenermaßen mühsamen demokratischen Weg zu erreichen scheint, weil sich für diese Vorstellungen von "Reform" so ohne weiteres keine Mehrheiten erreichen lassen, sollen nun durch die Hintertür im Wege der Abwerbung diese "Reformziele" durchgesetzt werden? Also ich für mich kann nur sagen: Nein danke. Ich habe überhaupt keine Lust auf eine erneute Zweikartigkeit (was für ein herrlich bekloppter Gedanke). Und das alles, meiner festen Überzeugung nach, nur weil sich einige Mitspieler scheinbar nicht ausstehen können und sich gegenseitig eins auswischen wollen.


    Und ich lasse, jedenfalls für mich, auch nicht die in meinen Augen vorgeschobenen Argumente von einer "ungepflegten Karte" oder von unbedingter Schlüssigkeit und Realitätsbezogenheit auf einer rein fiktiven "Weltkarte" gelten. Hallo? Wir sind hier in einem völlig virtuellen Raum. Und da kann eben ein mittelalterlicher Adelsstaat neben einer Spaßnation und einem Pseudo-Deutschland liegen. Wenn ich wirkliche Realität haben will, mache ich den Computer aus und gehe vor die Tür. Und wenn ich realistisches kulturelles, gesellschaftliches oder poliisches Leben haben will, engagiere ich mich in der RL-Welt da draußen oder eben auch in den RL-weltbezogenen Bereichen, Foren oder anderen Angeboten des Netzes.


    Hört endlich auf, Euch hier ständig im META-Bereich zu zoffen und zu versuchen Euch gegenseitig ausbooten zu wollen. Wenn ich sehe, was für Aktivität in den letzten Tagen und Wochen dafür aufgewendet wurde, sich um eine Organisation zu streiten der einziger Zweck (festgeschrieben in § 1 der Grundordnung) es ist, ein lustig buntes Bild mit vielen, unterschiedliche virtuelle Länder darstellende Farbklekse zu erstellen, könnte mir Übel werden. Wie schon so oft in den zurückliegenden Jahren kann man da nur sagen: Hättet Ihr diese Aktivität mal lieber in die Ausgastaltung Eurer MN oder in unterhaltsame Simulationen darin gesteckt. DAS wäre ein gutes Werbemittel um vielleicht auch mal ein paar neue Mitspieler zu gewinnen.


    Mann oh mann, jetzt habe selbst ich mich wieder zu einem Post hinreißen lassen, dessen Umfang ich seit langer Zeit in keinem Simulationsstrang erreicht habe. Und daher Schluss jetzt, jedenfalls von meiner Seite von mir könnt Ihr keine Unterstützung für das Projekt BIK erwarten.

    fld_50.pngAttila Saxburger
    Landeshauptmann der Republik Schwion
    Vorsitzender Richter am Obersten Gerichtshof a.D.
    ____________________________________________
    Jeder kann sagen, was er denkt.
    Er muss es nur tun - Denken. (A.S.)

  • Wenn ich mir ansehe, wieviel Streiterei eine neue Karte offenbar auslöst, ist es für uns vielleicht besser, auf einen neuen, zugegebenermaßen reizvolle, Kartenplatz zu "verzichten" und lieber da zu bleiben, wo wir seit 2013 verortet sind. Wir haben uns, glaubhaft wie ich finde, an dieses Umfeld angepasst. Unser Klimadiagramm (und andere Dinge) bräuchten wir dann auch nicht zu ändern. ;)