Beiträge von Sigurd Thorwald

    Zitat

    Original von Thomas Gizblo
    Schön teuer ... aber der Staat hat es ja ... X(


    Klar hat der Staat das nötige Kleingeld. Die zuständigen Verwaltungsbeamten haben ja beizeiten in weiser Voraussicht die Geldmenge enorm erhöht ;)

    In allen Teilen des Landes beginnt um 22.00 Uhr ein einmaliges Spektakel, das große Jubiläumsfeuerwerk als Höhepunkt unseres Nationalfeiertages. Es soll den nächtlichen Himmel über Turanien erleuchten und uns an die lichten Augenblicke unserer Geschichte erinnern.


    Freuen wir uns auf unvergessliche Momente.
    Wie sagt man so schön: Es werde Licht! Viel Vergnügen...






    *Begleitet von den Klängen der turanischen Nationalhymne schreitet Präsident Thorwald an der Spitze einer Gruppe aus Regierungsvertretern, Militärs und ausländischen Gästen auf dem Platz der Turanischen Einheit an der angetretenen Ehrengarde der Streitkräfte vorbei*


    *In der Mitte des Platzes befindet sich eine verhüllte Statue, neben der sich der Präsident an die versammelten Schaulustigen wendet*


    Liebe Gäste, verehrte Anwesende,


    der Tag der Föderation ist ein Tag des Glücks und der Freude, ein wahrer Schicksalstag für unser Volk. Und wie es sich für einen solchen Augenblick in der Geschichte einer Nation gehört, widmen wir den freudigen Ereignissen des 28. Oktobers 2002 ein Denkmal, hier auf dem Platz der Turanischen Einheit, der unser zusammenwachsendes Volk in all seinen Facetten symbolisieren soll.
    Ich bin daher stolz und glücklich, hier und heute das Denkmal der Turanischen Einheit enthüllen zu können. Es steht wie kein anderes Monument für unsere Nation und ihre Geschichte und soll unser Volk für alle Zeiten an seine Wiedervereinigung erinnern.


    Viva Turania!


    *Ein Trommelwirbel ertönt und wie auf Knopfdruck fällt der Verhang der Statue zu Boden. Das staunende Publikum erblickt eine marmorne Großplastik der Turania, der Personifikation Turaniens*


    *Applaus*


    Lasst uns anlässlich unseres großen Feiertages nun die turanische Nationalhymne anstimmen...


    *Musik ertönt*


    Eines Fürsten Faust entrissen singen wir ein' Lobgesang
    Auf Turanien frei von Ketten! Seist du einig, Vaterland!
    Aus der Knechtschaft hat entrissen sich das Volk aus eigner Kraft
    Nun wird frei von allen Qualen dieses Volk zum Himmel ziehn
    |:In die Sonnenzeit:|


    Unsre Flüsse, unsre Ströme wild wie dieses Volkes Kraft
    Stern des Nordens, frei von Ketten! Seist du einig, Vaterland!
    Hohe Berge, tiefe Täler wie dies Volkes Leidensweg
    Nur noch aufwärts sollst du gehen dass nie mehr der Menschen Blut
    |:Deinen Boden tränkt:|


    Liebe heißt das große Wunder, das aus Vielen Eines macht!
    Liebe, die ersetzt die Ketten! Seist du einig, Vaterland!
    Aus dem Norden und dem Westen, auch aus Süden und von Ost'
    Tönen Rufe, schallen Hymnen, ziehen Menschen voller Freud'
    |:In die Sonnenzeit:|

    Meine sehr verehrten Damen und Herren, Bürgerinnen und Bürger, werte Staatsgäste und Besucher,


    die Föderation Turanischer Republiken feiert ihren ersten Jahrestag, ihren Nationalfeiertag. Damit verbinden wir vor allem die Überwindung der fast 200-jährigen Teilung unserer Heimat. Der 28. Oktober war eine Erlösung für unser ganzes Volk, welches durch die schicksalhaften Ereignisse des Oktobers vor nunmehr einem Jahr endlich wieder zusammenfand in einem einigen und vereinten Vaterland.


    Mit der Unterzeichnung des Vertrages zur Turanischen Einheit am 18. Oktober und der Ausrufung der Föderation zehn Tage später wurde eine offene Wunde im Herzen unseres Landes geschlossen. Turanien war wieder vereint und konnte sich endlich an die Seite seiner Freunde und Verbündeten stellen, um mit ihnen gemeinsam der Demokratie, der Freiheit und dem Frieden zu dienen.


    Ohne Zweifel, lange Zeit wurden die Chancen einer Wiedervereinigung in großen Teilen Turaniens unterschätzt. Zu groß war noch das Misstrauen den anderen Republiken gegenüber, zu tief saß die in den chaotischen Zeiten des Bürgerkrieges geborene Überzeugung, ein vereinigtes Turanien sei ein schwaches und instabiles Turanien. Zwar wurde bereits vor Jahrzehnten ein gesamtturanischer Staatenbund ins Leben gerufen, doch war dieser alles andere als ein moderner Nationalstaat. Er war nicht mehr als eine pure Notwendigkeit.


    Und so will und muss ich all jenen Menschen meinen unendlichen Dank aussprechen, die in den vergangenen zwei Jahrhunderten für die Turanische Einheit gekämpt und gelitten haben. Zwar wurden sie zu keiner Zeit politisch verfolgt, wie dies den Helden anderer Nationen geschehen ist, doch war gewiss das Leid, in einem geteilten Land leben zu müssen, größer als körperliche Qualen.


    Heute nun, da wir diesen schweren Kampf überstanden haben und das vereinte Turanien seit einem Jahr in seiner vollen Pracht vor uns steht, wollen wir auch daran erinnern, was unsere Heimat ausmacht, was so besonders an ihr ist. Es ist nicht nur der Wille zur Einheit, der letztlich von Erfolg gekrönt sein durfte, es ist die ganze Mentalität dieses Volkes, seine Kultur, seine landschaftliche Schönheit und seine regionale Vielfalt. Wir sind daher zutiefst glücklich, in diesem wundervollen Land leben zu dürfen, in unserem Turanien, unserem vereinten Turanien.

    Die Webcreation vAG, ein Unternehmen der Thorwald-Franke-Gruppe, hat anlässlich des einjährigen Jubiläums der Föderation eine Extra-Webseite erstellt, die nach und nach mit den Höhepunkten der Feierlichkeiten "beladen" werden soll.


    Für alle, die diese Seite bisher noch nicht über den Banner auf der turanischen Staats-HP erreicht haben, sei hiermit die Adresse mitgeteilt: www.turanien.de/jubilaeum

    Zitat

    Original von Faantir Gried
    Heute ist irgendwie auch außerhalb Turaniens ein merkwürdiger Tag, ich werde andauernd eingeladen.


    Unsere Feierlaune färbt scheinbar auf die anderen ab. Auch nicht schlecht :D

    Herzlich willkommen, Herr Jann. Es ist mir eine besondere Ehre, Sie in Turanien begrüßen zu können. Stellvertretend für das gesamte turanische Volk möchte ich mich für die originellen Geschenke bedanken. Sie werden selbstverständlich einen Ehrenplatz im Präsidialamt erhalten.

    Wollen wir doch mal sehen, was die turanische Spirituosenindustrie für Meisterwerke gezaubert hat... ;)


    Möchte jemand ein Klosterbräu? Oder vielleicht lieber einen Altländer Wein, einen neuturanischen Eiswein oder ein Gläschen Königsberger Wolfswurz?


    Wer im übrigen ein wenig Appetit verspürt, dort drüber ist das Büffet...


    *zeigt auf einen langen Tisch mit regionalen Spezialitäten aus allen Ecken Turaniens*