• Einst war es die Zweitresidenz der Landesherrscher, später wurde hier ein recht erfolgreicher Kurbetrieb eingerichtet. Nach dem großen Krieg war für derlei Luxus kein Platz mehr. Die meisten der Flüchtlinge fanden hier Unterkunft und leben auch ein Jahrzehnt nach dem Krieg noch hier. Man hat sich eingerichtet.
    An seine Funktion als ehemaliges Kurhaus erinnert aber noch die Tatsache, dass sich auf zwei Etagen die gesamte Ärzteschaft Underbergens sowie ein Klinikbetrieb eingerichtet hat. Und da Underbergen einst die medizinische Hochburg des Königreichs war, sind hier durchaus qualifizierte und gebildete Ärzte am Werk, die allerdings unter eher rückständigen Bedingungen arbeiten müssen. Die Grundversorgung ist gewährleistet, für schwierige Fälle fehlen jedoch die Mittel. Patienten, die es sich leisten können, haben die Option, nach Schwion zu gehen. Viele sind das nicht.

    Bild: Selbst geschossen. Alle Rechte vorbehalten

    ehedem Bürgermeister und Präsident von Stadt und Staat Underbergen

  • rund um das höher gelegene Kurhaus geht nichts mehr. Das Gebäude wird evakuiert.. Obwohl für Notunterkünfte eigentlich nirgendwo ein sicherer Platz existiert.

    ehedem Bürgermeister und Präsident von Stadt und Staat Underbergen

  • Krappmar

    Ähm.. also rein können Sie. Die Ärzte sind fast alle da. Ob ne Unterkunft frei ist weiß ich nicht, aber das wissen die in der Verwaltung.

    ehedem Bürgermeister und Präsident von Stadt und Staat Underbergen

  • Wirklich schön hier...

    Sie macht ein paar Fotos.


    Wie die Stadt wohl gut aussehen wird, wenn sie nur wieder aufgebaut ist...

  • einige wenige Flüchtlinge laufen durch den Park, davon noch wenige scheinen einen entspannten Gesichtsausdruck zu haben.

    ehedem Bürgermeister und Präsident von Stadt und Staat Underbergen

  • jeder einzelne grüßt höflich zurück. Falls einer von Ihnen Lust auf ein Gespräch mit der Fremden haben sollte, lässt er sich allerdings nicht anmerken

    ehedem Bürgermeister und Präsident von Stadt und Staat Underbergen

  • Trägt einen Werkzeugkoffer zum Kurhaus. Öffnet ihn und nimmt ein großes Stück Papier heraus...einen Hammer...die Nägel fallen auf den Boden...er bückt sich nach den Nägeln um sie aufzuheben...der Hammer fällt aus der einen Hand direkt auf die andere am Boden...


    AUUU!! X/X/X/


    ...nach gefühlten 5 Minuten ist alles bereit.


    Holznägel in Mauerwerk. Klasse Idee!!! :S


    Klebt das Plakat schließlich mit Isolierband an.



    Ladengeschäft in guter Lage für Heimwerker-Markt gesucht!

    Wer kann helfen???



    Bitte unten eine Nachricht hinterlassen.




    ...........................................................................



    Locker fluffig, wie der im Rathaus gesagt hat. ^^
    ...
    Scheiß Hammer!! X(